95576

F-Secure Anti-Virus 5.41.8490

30.04.2003 | 16:05 Uhr |

F-Secure Anti-Virus 5.41 soll Schutz vor Viren, Würmern und anderen bösartigen Programmen bieten.

F-Secure Anti-Virus zeigte im Test bis auf einen übersehenen Bootvirus gute Ergebnisse.

F-Secure Anti-Virus 5.41 soll Schutz vor Viren, Würmern und anderen bösartigen Programmen bieten. Das unter Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP lauffähige F-Secure arbeitet mit den Engines von F-Prot und Kaspersky AV (AVP). Unter NT-basierten Systemen steht als dritte Suchengine die selbstentwickelte Orion zur Verfügung. Die Installation erfolgt schnell und auch für unerfahrene Benutzer verständlich. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern leistet sich F-Secure eine recht umständliche Konfiguration. Wer eine ansprechende Oberfläche erwartet, wird ebenfalls enttäuscht. Die Einstellungen lassen sich nur über das Symbol in der Systray ändern. Im Test fand der Scanner von F-Secure bis auf einen Bootvirus alle weit verbreiteten Viren laut Wildlist. Der Wächter hatte hier keine Probleme. Die Unterstützung der Archivformate ist ordentlich. F-Secure kann in einfach und mehrfach gepackten Archiven die Formate ACE, ARJ, CAB, LHA, RAR und ZIP durchforsten. Auch die Unix-Formate BZ und GZ hat das Programm durchsucht. Die Online-Hilfe ist recht dürftig. Ein Virenlexikon ist auf der Hersteller-Webseite verfügbar.

Alternative: Antivirenkit Professional 12 unterstützt alle gängigen Archivformate, besitzt eine ansprechende Oberfläche und ist deutlich preisgünstiger.

Hersteller/Anbieter

F-Secure

Weblink

www.f-secure.com

Bewertung

Betriebssystem

Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP

Preis

80 Dollar

0 Kommentare zu diesem Artikel
95576