Extrem gefährlich

Die fünf häufigsten Passwort-Fehler

Samstag den 19.03.2011 um 07:05 Uhr

von Benjamin Schischka

Bildergalerie öffnen Die fünf häufigsten Passwort-Fehler
© 2014
Ist Ihr Passwort unter den Top-10 der meistverwendeten Kennwörter? Begehen Sie einen der fünf häufigsten Passwort-Fehler? Ein entwendetes Passwort kann große Schäden anrichten. Mit unseren Tipps werden Sie nicht zum Opfer.
Passwörter sind quasi überall. Wer nicht bereits beim Hochfahren des Computers nach einem gefragt wird und auch den Anmeldebildschirm von Windows mit keinem versehen hat, stößt doch spätestens beim Checken seiner Mails darauf. Auch Social Networks wie Xing, Online-Banking, Messenger wie ICQ oder der Premium-Account bei PC WELT verlangen nach einem Passwort. Wer soll sich die alle merken können? Lesen Sie hier, warum es zu unsicher ist, immer das gleiche Kennwort zu benutzen oder es zu speichern.

In einer Umfrage wollte das Sicherheitsunternehmen McAfee die gebräuchlichsten Passwörter der Europäer wissen. Finden Sie Ihr Passwort in der Top-10 wieder? Alle der folgenden Kennwörter machen mindestens einen gravierenden Fehler.

Lesen Sie weiter, wie das Passwort lautete, ob Ihnen das auch passieren könnte und welche Passwort-Stolpersteine vielen sonst noch zum Verhängnis werden.

Samstag den 19.03.2011 um 07:05 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (28)
  • kikaha 18:31 | 19.05.2011

    Zitat: Werner-walter
    @ kikaha und EBehrmann, bei meinem nächsten Besuch beim Bäcker frage ich einfach mal nach. Sollte ich was auf die Augen bekommen, sage ich euch Bescheid.


    Zumindest ich habe was von Vertrauensbasis geschrieben.
    Sowas dauert.

    Antwort schreiben
  • Werner-walter 17:44 | 19.05.2011

    @ kikaha und EBehrmann, bei meinem nächsten Besuch beim Bäcker frage ich einfach mal nach. Sollte ich was auf die Augen bekommen, sage ich euch Bescheid.

    Antwort schreiben
  • EBehrmann 16:47 | 19.05.2011

    Ich glaube, Kopenhagen kann man zu den Großstädten zählen. Mein Sohn bekommt dort zweimal die Woche frisches Gemüse, direkt vom Erzeuger, wird dann einmal im Monat abgebucht.

    Antwort schreiben
  • kikaha 15:30 | 19.05.2011

    Zitat: Werner-walter


    Davon hatte bisher noch nie etwas gehört. Ob es auch für Großstädte gilt?


    Ja, gilt auch für Großstädte.

    Antwort schreiben
  • Werner-walter 15:23 | 19.05.2011

    Zitat: EBehrmann
    In den 50ger Jahren haben unsere Mieter beim Kaufmann "auf Buch" gekauft, das wurde dann in einem Buch eingetragen und einmal im Monat bezahlt.
    In den 70er Jahren hatte ich das an der Tankstelle, heute auch noch.
    Und in Kneipen wurde das auf Deckel geschrieben und am Freitag beim Lohntütenball bezahlt.


    Gut, bis hierhin kenne ich es auch.

    Und die Flatratebrötchen sind mit Sicherheit keine Flatratebrötchen, denn das würde ja bedeuten, dass ich für eine bestimmt Summe unbegrenzt Brötchen kaufen könnte.


    Auch das ist klar.

    Es läuft da so, wie oben beschrieben, nur mit Computer und Abbuchung statt mit Zettel und Barzahlung..


    Davon hatte bisher noch nie etwas gehört. Ob es auch für Großstädte gilt?

    Antwort schreiben
156432