726937

Excel 97–XP: Fensterausschnitt verschieben

12.09.2006 | 11:56 Uhr |

Sie verwenden in Excel ein Makro, das nach einer bestimmten Zelle sucht – etwa in Ihrer Arbeitszeittabelle nach der Zelle mit dem aktuellen Datum. Anschließend befindet sich die gesuchte Zelle immer in der linken oberen Fensterecke. Um eine bessere Übersicht zu haben, möchten Sie die ganze Umgebung der gesuchten Zelle sehen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie verwenden in Excel ein Makro, das nach einer bestimmten Zelle sucht – etwa in Ihrer Arbeitszeittabelle nach der Zelle mit dem aktuellen Datum. Anschließend befindet sich die gesuchte Zelle immer in der linken oberen Fensterecke. Um eine bessere Übersicht zu haben, möchten Sie die ganze Umgebung der gesuchten Zelle sehen.

Lösung:

Sie müssen nur dafür sorgen, dass Ihr Makro am Schluss nach links und nach oben scrollt. Die erforderlichen VBA-Befehle lauten „ActiveWindow.ScrollRow“ (für das zeilenweise Scrollen) und „ActiveWindow.ScrollColumn“ (für das spaltenweise Scrollen). Beide Eigenschaften haben als Wert die Zeilen- oder Spaltennummer der Zelle, die in der linken oberen Bildschirmecke angezeigt wird.

Sie können zum Beispiel exakt definieren, welche Zelle Sie dort sehen wollen. Wenn Sie also etwa die Zeilen

ActiveWindow.ScrollRow = 1ActiveWindow.ScrollColumn = 1

in Ihr Makro einfügen, steht die Zelle A1 am oberen Fensterrand. Ist Ihre Tabelle umfangreicher, können Sie die gefundene Zelle auch nur um ein paar Zeilen und Spalten verschieben lassen, zum Beispiel mit

ActiveWindow.ScrollRow = Active Cell.Row – 10
ActiveWindow.ScrollColumn = ActiveCell.Column – 3

Die erste Anweisung verschiebt die Ansicht um zehn Zeilen und die zweite um drei Spalten jeweils von der aktiven Zelle aus gesehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
726937