689285

Excel 97-2003: Zellinhalte bedingt verstecken

Eine Zelle ist mit einer Formel gefüllt, die einen Fehlerwert oder eine Null anzeigt, solange eine bestimmte Zelle in derselben Zeile in einer anderen Spalte noch leer ist. Sie möchten diesen Fehlerwert abfangen, damit die Zelle leer bleibt, solange die Formel kein Ergebnis liefert. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Eine Zelle ist mit einer Formel gefüllt, die einen Fehlerwert oder eine Null anzeigt, solange eine bestimmte Zelle in derselben Zeile in einer anderen Spalte noch leer ist. Sie möchten diesen Fehlerwert abfangen, damit die Zelle leer bleibt, solange die Formel kein Ergebnis liefert.

Lösung:

Sie können den Fehler abfangen, indem Sie Ihre Formel mit der Funktion ISTFEHLER verketten. Stecken Sie dazu die Formel in diese Bedingung:

=WENN(ISTFEHLER(<Formel>); "";<Formel>)

Falls die Formel eine Null ausgibt, die Sie unterdrücken möchten, genügt dieses WENN:

=WENN(<Formel> = 0; ""; <Formel>)

Ersetzen Sie <Formel> durch die Formel, die in der Zelle steht.

Wenn es Ihnen nur um die Optik geht, lassen sich Fehlerausgaben von Formeln auch mit einer bedingten Formatierung verstecken. Der Trick: Sie weisen Sie den betreffenden Zellen die gleiche Schrift- und Hintergrundfarbe zu, etwa Weiß auf Weiß. Der Inhalt ist damit unsichtbar. Markieren Sie die Zellen, und wählen Sie "Format, Bedingte Formatierung". Statt des standardmäßig eingeblendeten "Zellwert ist" wählen Sie die Option "Formel ist". In das Feld für die Formel geben Sie für die Nullwerte

=<Formel>=0

ein und bei Fehlerwerten diesen Ausdruck:

=ISTFEHLER(<Formel>)

Wählen Sie den gewünschten Farbstil, und bestätigen Sie mit "OK".

0 Kommentare zu diesem Artikel
689285