728177

Excel 97-2003: Per Makro farbig hervorheben

16.11.2006 | 10:01 Uhr |

Sie benötigen einen schnellen Überblick über die wichtigsten statistischen Merkmale einer Liste, möchten diese aber nicht sortieren oder filtern, weil Sie an der Anordnung nichts verändern möchten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dieses Problem lösen können.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Sie benötigen einen schnellen Überblick über die wichtigsten statistischen Merkmale einer Liste, möchten diese aber nicht sortieren oder filtern, weil Sie an der Anordnung nichts verändern möchten.

Lösung:

Mit ein paar Zeilen VBA-Code legen Sie ein Makro an, das den maximalen und niedrigsten Wert eines markierten Bereichs sowie große, mittlere und kleine Werte in unterschiedlichen Farben darstellt. Dabei sind Sie nicht – wie bei der bedingten Formatierung – auf wenige Regeln und Farben beschränkt, sondern können sich in der gesamten Farbpalette von Excel austoben. Unser Beispielmakro Colorize in der Tabelle :pcwFarben.XLS zeigt das Prinzip.

Wenn Sie die Tabelle öffnen, alle Zahlen in einer der drei Spalten markieren und Colorize über „Extras, Makro, Makros“ starten, erhalten Sie erst eine kleine Statistik und dann auf Wunsch eine Farbformatierung. Besonders hohe Werte werden kräftig rot, mittelgroße rosa, durchschnittliche sind normal formatiert – und kleinere blau beziehungsweise blassblau. Wenn Sie das Makro erneut aufrufen und dabei das Kolorieren ablehnen, sieht die Tabelle wieder aus wie zuvor. Richtig nützlich wird das Makro, wenn Sie es in die globale Personl.XLS übertragen. Dann steht es in jeder Excel-Arbeitsmappe zur Verfügung. Dazu öffnen Sie den VBA-Editor mit <Alt>-<F11>, kopieren den kompletten Code unter pcwFarben.XLS („Modul1“) und fügen ihn dann unter „Modul1“ in Ihre Personl.XLS ein.

Diese Datei finden Sie unterhalb der pcwFarben.XLS in der Projekt-Leiste des Editors – sofern Sie jemals ein Makro aufgezeichnet und in die „Persönliche Makroarbeitsmappe“ gespeichert haben. Andernfalls holen Sie genau das nach. Danach können Sie dem Makro einen Hotkey zuweisen („Extras, Makro, Makros“, „Colorize“ anklicken und danach „Optionen“) oder es über „Extras, Anpassen, Befehle, Makros“ in die Symbolleiste einbauen. Die voreingestellten Farben können Sie über den „ColorIndex“ im VBA-Code verändern, ebenso die Regeln, nach denen das Makro eine Zahl als „groß“ oder „klein“ interpretiert.

Es orientiert sich an den vorgefundenen Werten des Maximums, Minimums und Durchschnitts des markierten Zahlenbereichs und ist damit auf jede Zahlenreihe anwendbar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
728177