Ping, Tracer, DNS, Whois, Header, Mail, Pagerank

Etoolz - gratis Profi-Tool ermittelt Internet-Daten

Sonntag, 10.08.2014 | 09:32 von Hans-Christian Dirscherl
Geniales kostenloses Profi-Tool Etoolz ermittelt Internet-Daten
Vergrößern Geniales kostenloses Profi-Tool Etoolz ermittelt Internet-Daten
Etoolz ist eines dieser kleinen Freewareprogramme, die man nicht mehr missen möchte. Ruckzuck ermitteln Sie damit die Daten zu einer Website und lassen sich zu einer IP-Adresse den zugehörigen Domainnamen anzeigen. Sie prüfen, ob eine Website erreichbar ist und welchen Weg ein Datenpaket nimmt. Auch zu Ihrem Rechner liefert die Freeware viele wichtige Informationen.
Laden Sie eToolz kostenlos und ohne Registrierungszwang herunter . Das ZIP-Archiv ist nur 364 KB groß. Das Programm eToolz muss nicht installiert werden, entpacken Sie unter Windows Windows 2000, XP, Vista und Windows 7 sowie Windows 8 einfach das ZIP-Archiv und starten Sie dann die darin enthaltene EXE-Datei. Somit eignet sich eToolz auch hervorragend für den mobilen Administratorwerkzeugkasten auf USB-Stick. Nach dem Start stellt eToolz eine Reihe von mächtigen Kommandozeilenbefehlen über eine komfortable Windows-Oberfläche bereit. Jeder Befehl hat dabei einen eigenen Reiter.

DNS-Abfrage/NS Lookup
Vergrößern DNS-Abfrage/NS Lookup

Reiter DNS : Geben Sie eine URL ein (wichtig: zusammen mit der TLD, also beispielsweise mit .de oder .org) und klicken Sie auf „Start“. Binnen einer Sekunde liefert Ihnen eToolz alle relevanten Informationen zum Server. Also beispielsweise dessen IP-Adresse, den Hostnamen, das Land, in dem der Server steht sowie die Adresse des DNS-Servers, der den Domainnamen aufgelöst hat. Und das Ergebnis der Reverse DNS-Abfrage/Lookup sowie den zuständigen Nameserver. Außerdem die Adressen der vorhandenen Mailserver, die zu der Domain gehören (Sie erkennen diese an der Bezeichnung MX-Server). eToolz schlägt auch auch internationalisierte Domainnamen ("Umlautdomains") mit ä, ü oder ö im Namen nach.

Sie können unter dem gleichen Reiter nicht nur Domainnamen nachschlagen, sondern auch ein Revers Lookup machen, sprich: Eine IP-Adresse in den Domainnamen umwandeln lassen.

Zweck: Alle relevanten Daten zu einem Domainnamen oder zu einer IP-Adresse ermitteln

Sonntag, 10.08.2014 | 09:32 von Hans-Christian Dirscherl
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
181156