1671064

Es muss nicht immer Windows sein

17.03.2016 | 11:13 Uhr |

Nicht alle Windows-User nutzen das Microsoft-OS aus Überzeugung oder weil sie Spaß damit haben. Vielen erscheint nur der Umstieg zu mühsam. Wir zeigen, wie Sie dem Windows-Joch entkommen.

Windows 7 läuft viel stabiler als das Absturz-geplagte Windows 95 und - auch wenn man sich über Geschmack streiten kann - es sieht viel besser aus als XP. Warum soll man sich also von Windows verabschieden? Redmond zimmert schließlich ein solides Betriebssystem - man merkt dem aktuellen Windows die jahrzehntelange Erfahrung an. Doch es gibt auch kritische Stimmen: Den einen behagt nicht, in welche Richtung Redmond mit Windows 8 marschiert - weg vom PC, hin zum Smartphone, sagen sie. Andere wiederum fragen sich, wie Microsoft noch dreistellige Euro-Preise in Zeiten von 1,99-Euro-Apps rechtfertigt. Zugegeben: Dieser Vergleich hinkt, doch billig ist Windows wahrlich nicht. Zwar verschenkt Microsoft Windows 10 . Doch das Update gibt es nur für einen begrenzten Zeitraum gratis. In unserer Galerie finden Sie darum kostenlose Programme, die entweder Alternativen zu Windows sind - oder auf anderem Wege weg von ausgetretenen Windows-Pfaden führen.

PC-WELT-Sonderheft: Linux einfach nutzen

Schritt für Schritt ins neue System · Nutzen Sie Linux produktiv im Alltag · Vom Einsteiger zum Linux-Kenner.

Das Sonderheft "Linux einfach nutzen" bequem online bestellen

Manch einem mag der Umstieg auf Linux oder Mac zu radikal sein. In diesem Fall können Sie Windows auch einfach nur einen neuen Anstrich à la Linux oder Mac geben. Oder Sie wagen nur einen Teil-Umstieg - soll heißen: Sie lassen sich jederzeit die Möglichkeit offen, wieder zu Windows zurückzukehren. Das geht beispielsweise durch virtuelle Zweit-PCs oder indem Sie das neue Betriebssystem neben dem alten Windows einrichten und bei jedem PC-Start wählen können. Die Programme aus unserer Galerie helfen Ihnen dabei.

Es gibt noch ein Argument, das gegen Windows spricht: Die Sicherheit. Das Gros der Virenschreiber hat sich auf Windows eingeschossen, beziehungsweise auf die Programme, die unter Windows laufen. So greifen sie potentiell die meisten Opfer ab. Wenn mal wieder ein Sicherheits-Skandal die Windows-Welt beutelt, können Linux-User nur müde lächeln.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1671064