92878

Erste Malediven-Insel mit Wireless Internet ausgerüstet

01.08.2003 | 10:45 Uhr |

Türkisfarbenes Wasser, weiße Sandstrände und sich sanft im Wind wiegende Palmen - das sind die Malediven. Die tropischen Inseln im indischen Ozean versprechen Ruhe, Erholung und das ein oder andere Tauch-Abenteuer. Und mittlerweile auch Wireless Internet, zumindest auf der Insel Mirihi.

Türkisfarbenes Wasser, weiße Sandstrände und sich sanft im Wind wiegende Palmen - das sind die Malediven. Die tropischen Inseln im indischen Ozean versprechen Ruhe, Erholung und das ein oder andere Tauch-Abenteuer. Und mittlerweile auch Wireless Internet, zumindest auf der Insel Mirihi , die knapp 100 Kilometer von Male, der Hauptstadt der Malediven entfernt liegt.

Bislang konnte sich das Ressort lediglich per Modem mit dem World Wide Web verbinden, die Verbindung kostete pro Monat rund 1.800 Dollar. Einige Technik-Fans und Freunde des Ressort-Managers Dominik Ruhl haben nun einen Satelliten-Broadband-Access bei einer indischen Firma gekauft. Außerdem wurden die PCs mit Firewalls und Virus-Scannern ausgestattet. Das berichtete die Online-Ausgabe der BBC .

"Wir sind das einzige Ressort in den Malediven, das Internet-Zugang über Satelliten hat. Das erlaubt uns einen viel schnelleren Online-Zugriff als jedem anderen in diesem Land", zeigt sich Ruhl erfreut. Auch die 140 Angestellten auf Mirihi profitieren vom neuen Internet-Zugang: "Sie können durch den schnellen Access besser in Kontakt mit ihren Familien und Freunden zu Hause bleiben", so Andy Ambridge, einer der Experten, die das Wireless-Internet auf Mirihi installiert haben. Das System soll in Kürze auch auf anderen Inseln installiert werden, um diese ebenfalls in den Genuss einer Breitband-Internet-Anbindung kommen zu lassen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
92878