139284

Equilibrium

Wir befinden uns in einer düsteren Zukunftswelt: Nach dem dritten Weltkrieg hat die Menschheit beschlossen, dass ein vierter Konflikt nicht sehr erfreulich wäre. Deshalb versorgt ein Diktator, der sich selbst "Vater" nennt, die Einwohner der Stadt Libria mit einer Droge, die Emotionen blockiert.

Wir befinden uns in einer düsteren Zukunftswelt: Nach dem dritten Weltkrieg hat die Menschheit beschlossen, dass ein vierter Konflikt nicht sehr erfreulich wäre. Deshalb versorgt ein Diktator, der sich selbst "Vater" nennt, die Einwohner der Stadt Libria mit einer Droge, die Emotionen blockiert.

Alle Menschen sind somit kontrollierbar. Bücher, Musik und Künste sind verboten. Wer sich gegen das System auflehnt, wird von einer Elite-Einheit, den Klerikern, eliminiert. Das Besondere an dieser Einheit ist deren Kampfstil, die Gun-Kata, durch den sie nahezu unbesiegbar werden. Einer der Kleriker setzt die Droge allerdings ab, entwickelt ein eigenes Bewusstsein und wendet sich gegen die Diktatur.

Equilibrium kann sein recht niedriges Budget und die offensichtlichen Vorbilder 1984, Fahrenheit 451 und Matrix nicht ganz verbergen. Eine spannende Story, spektakuläre Kampfsequenzen und gute Darsteller machen den Film trotzdem zu einem sehenswerten Zukunftsthriller. Schade, dass das Werk hierzulande als Videopremiere verramscht wird. Ebenfalls ein Manko: die getestete Verleih-DVD enthält keinerlei Zusatzmaterial.

Anbieter

Highlight (USA 2002), ca. 102 Minuten

Termin

Im Handel

Regisseur

Kurt Wimmer

Darsteller

Christian Bale, Sean Bean u.a.

Bild

2,35 : 1

Ton

Deutsch (DD 5.1), Englisch (DD 5.1) (Untertitel: -)

FSK

Ab 16 Jahren

Preis

Verleih-DVD

Bewertung

Film: 4 Punkte; Extras: 0 Punkte

0 Kommentare zu diesem Artikel
139284