Entwarnung vom Bundesamt

14.05.2004 | 09:34 Uhr | Christian Löbering

Auch für das Bundesamt für Strahlenschutz sind WLAN und Bluetooth kein Thema. Auf seiner Website etwa findet sich der Artikel " Moderne Kommunikationsmittel ". Hier weist die Behörde im Abschnitt "Bluetooth und Wireless Local Area Networks (WLAN)" darauf hin, dass "aufgrund der geringen Sendeleistungen" von Bluetooth und WLAN die 26. Bundes-Immissionsschutzverordnung "für diese Funksendeanlagen keine Anwendung" findet.

Den wenigen Untersuchungen zufolge halten die WLAN und Bluetooth-Anlagen die international empfohlenen Referenzwerte ein. Um genauere Aussagen über die Belastung durch Mobilfunk und die potenziellen Gesundheitsgefahren machen zu können, plant das Bundesumweltministerium ein Forschungsprojekt .

82772