220184

Die 10 wichtigsten Technologien der Zukunft

29.01.2010 | 09:11 Uhr |

Wir stellen die zehn Technologien vor, die in den nächsten Jahren die technische Weiterentwicklung maßgeblich bestimmen werden. Sowohl für Unternehmen als auch für Endverbraucher.

Wir alle wissen, wie Business funktioniert - nämlich schnell und laut. Doch nicht jede lautstark angepriesene Innovation setzt sich auch wirklich durch. Welche Technologien in Zukunft für erfolgreiche Business-Profis besonders wichtig werden, haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

Wir haben uns zur Aufgabe gemacht, die wirklich wichtigen Strömungen in der Techniklandschaft von den weniger zentralen oder bereits gefestigten Bereichen zu trennen. Man muss für wirklichen Erfolg rechtzeitig erkennen, dass gerade heutzutage viele neuen Technologien ungeahnte Möglichkeiten bieten: Kosten reduzieren, neue Arbeitswege finden, Grenzen verschieben. Es geht nicht nur um die von Analysten immer wieder als wichtig beschworenen aktuellen Business-Technologien, sondern um die, die noch nicht so verbreitet sind, aber bereits größes Potenzial erkennen lassen. Wer gleich den richtigen Weg einschlägt, muss nicht umkehren.

Das Ergebnis ist eine Sammlung von aktuellen, oft gerade aufkommenden Technologien. Keine wissenschaftliche Methoden waren die Grundlage für die Auswahl, sondern die Ideen und Einschätzungen von IT-Profis und Redakteuren. Es wurde vermieden, spezielle Produkte zu nennen oder zu empfehlen – bei der Auswahl liegt das Augenmerk auf den Technologien, die langfristig das größte Potenzial erwarten lassen und nicht auf denen, die bereits heute vollständig umgesetzt werden können. Wenn es Ihre Aufgabe ist, sich Technologie-Strategien auszudenken und zu entscheiden, auf welche neuen Bereiche man setzt, dann ist unsere Top-10 der Business-Technologien das Richtige für Sie.

Die Auswahl der 10 wichtigsten Technologien war nicht einfach, bei einer Umfrage des Business-Portals inforworld.com wurden viele interessante Vorschläge genannt. Nicht jeder würde vielleicht die gleiche Auswahl treffen wie im vorliegenden Artikel – aber das konnte bei einem Überblick wie diesem auch nicht das Ziel sein. Lassen Sie sich von unserer Zusammenstellung überraschen: Whitelisting und Cross-Platform-Development, I/O-Virtualisierung und Datendeduplizierung, Solid State Drives und NoSQL-Datenbanken, Hardware-Stromsparfunktionen und Manycore-Prozessoren, Desktop-Virtualisierung und MapReduce.

0 Kommentare zu diesem Artikel
220184