Endlos Telefonieren und Surfen

Die Flatrate-Falle

Montag den 21.02.2011 um 10:20 Uhr

von Daniel Behrens

Flatrates sind voll im Trend - nicht mehr nur für DSL-Zugänge, sondern auch fürs Telefonieren übers Festnetz und übers Handy. Der Grund für die Popularität der Pauschaltarife: Sie bieten ein Gefühl der Sicherheit und der Kostenkontrolle. Manchmal ist das allerdings ein Trugschluss. Wo die (Kosten-)fallen lauern, erfahren Sie hier.
[Bild: ©iStockphoto.com/s_john79]
Vergrößern [Bild: ©iStockphoto.com/s_john79]
© 2014

Handy-Flatrates gibt es sowohl fürs Telefonieren, als auch fürs mobile Surfen. Allerdings existiert eine ziemliche Tarifvielfalt - da fällt es schwer, den Überblick zu behalten. Beispiel Telefon-Flatrates: Es gibt Pauschaltarife, die nur Gespräche ins deutsche Festnetz abdecken und solche, bei denen (auch) Anrufe in deutsche Handynetze inklusive sind.

Dann gibt es wiederum Flats, die nur Gespräche ins Festnetz und ins „eigene“ Handynetz abdecken. Manchmal sind auch SMS inklusive, oftmals aber nicht. Um die Verwirrung komplett zu machen, haben manche Anbieter, zum Beispiel Base , Flatrates im Sortiment, die zwar „Flat“ heißen, aber eigentlich nur Minutenpakete sind.

Festnetz-Flat oder lieber „All Inclusive“?

Jede Telefon-Flatrate deckt, wie gesagt, immer nur die Telefonate in bestimmte Netze ab. Für rund 10 Euro im Monat zu haben sind Flatrates für Gespräche ins deutsche Festnetz - zum Beispiel die Congstar Kombi Flat . Sollen auch Gespräche ins Handynetz mit dabei sein, wird es schnell teuer - je nachdem, ob nur Gespräche ins „eigene“ Netz, oder in alle Netze inklusive sein sollen.

So eine All-Inklusive-Flat kostet je nach Anbieter zwischen 30 und 50 Euro pro Monat. SMS sind darin in der Regel nicht enthalten. Für die 1&1 All-Net-Flat zahlen Sie zum Beispiel 29,90 Euro im ersten und 39,90 Euro ab dem zweiten Jahr.

Montag den 21.02.2011 um 10:20 Uhr

von Daniel Behrens

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (2)
  • schwarzm 14:12 | 21.02.2011

    Kostenairbag oder Kostenstopp hört sich ganz interessant an. Wobei ich mit Flatrates bis jetzt auch immer ziemlich gut gefahren bin. Man muss sich halt im Klaren sein, welches Produkt man erworben hat.

    Antwort schreiben
  • Daniel Behrens 13:49 | 21.02.2011

    Handy-"Kostenairbags" besser als Flatrates?

    Wie ist Ihre Meinung: Sind Handy-"Kostenairbags" besser und fairer als Flatrates?
    [URL]http://www.pcwelt.de/ratgeber/Endlos-Telefonieren-und-Surfen-Die-Flatrate-Falle-1474607.html

    Antwort schreiben
796729