52930

Wireless USB

01.03.2009 | 09:34 Uhr |

Wireless USB dürfte in näherer Zukunft kabelgebundenes USB als bevorzugte PC-Schnittstelle für Peripheriegeräte wie Drucker oder Scanner ablösen. Wir stellen Ihnen die neue drahtlose Schnittstellentechnik vor.

Von Manfred Bremmer und Bernd Weeser-Krell

Nachdem Notebook und PC durch WLAN bereits kabellos in Netzwerk und Internet arbeiten können, basteln die Hersteller daran, auch den restlichen Kabelsalat zu Peripheriegeräten wie Druckern, Scannern oder externen Festplatten abzuschaffen. Das Zauberwort, das eine Zukunft ohne Kabel verheißt, lautet Wireless USB, genauer gesagt die von der Industrievereinigung USB Implementers Forum (USB-IF) abgesegnete Version Certified Wireless USB 1.0 (CWUSB).

Die Technik, die den weltweit rund zwei Milliarden USB-Anschlüssen den Garaus machen könnte, basiert auf dem von der Wimedia Alliance entwickelten Kurzstreckenfunk Ultrawideband (UWB). Mit UWB können Produkte aus dem Bereich der IT und Unterhaltungselektronik (Laptops, Mobiltelefone, Digitalkameras, Fernsehgeräte und andere) über kurze Entfernungen große Datenmengen drahtlos übertragen. Nach derzeitigem Stand sind über eine Distanz von maximal drei Metern Übertragungsraten von bis zu 480 Mbit/s möglich. Das entspricht etwa der Bandbreite von drahtgebundenem USB 2.0. Bei zehn Metern Entfernung soll immerhin noch eine Transferrate von 110 Mbit/s erreicht werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
52930