59972

Elitegroup K7S5A

19.11.2001 | 15:13 Uhr |

Die Sockel-A-Platine von Elitegroup ist sehr günstig.

schlecht zu übertakten, aber sehr günstig.

Auf der K7S5A sitzt der SIS-Chipsatz 735. Die Platine bietet je 2 Dimm-Steckplätze für alternativ 1024 MB SDRAM oder DDR-SDRAM. Außerdem ist sie mit 5 PCI-Slots und 1 AMR-Steckplatz bestückt - Ausstattungs-Note 3,1.

Zur Kompatibilität (Note 1,5): Die K7S5A kam mit allen eingesteckten Komponenten zurecht. Allerdings lassen sich nur 100 und 133 MHz Systemtakt (Front Side Bus) und Speichertakt einstellen. Die CPU-Spannung und den Multiplikator können Sie gar nicht selbst ändern: Die Werte passen sich automatisch an den CPU- und Speichertakt an (Übertaktbarkeits-Note 5,0).

Zur Handhabung (Note 1,5): Das englischsprachige Handbuch ist gut. Auch das Platinen-Layout gefiel uns. Elitegroup bietet 24 Monate Garantie und eine gute Hotline (01907/93315; 2,40 Mark pro Minute) - Service-Note 2,4.

Ausstattung: AMI-Bios 07/24/2001 S vom 24.7.2001; 1 AGP; AC97-Codec; 1 parallel, 2 seriell.

Technische Daten: Hersteller / Produkt: Elitegroup K7S5A; CPU-Steckplatz: Sockel A; Chipsatz: SIS 735 ; Bios / Version: AMI / 07/24/2001 S vom 24.7.2001; Einstellbare Systemtaktraten (MHz): 100, 133 MHz; Formfaktor: ATX; Steckplätze (AGP / ISA / PCI / ISA/PCI-Kombi): 1 / 0 / 5 / 0; Speicherbänke / maximaler Ausbau: 2 / 1024 MB SDRAM; 2 / 1024 MB DDR-SDRAM; Anschlüsse / Schnittstellen: 2 x Ultra-DMA/100, 2 x USB, Maus- und Tastaturbuchse im PS/2-Format, 1 parallele Schnittstelle, 2 serielle Schnittstelle; Zusätzliche Komponenten: 1 AMR-Slot, 1 AC97-Codec

Hersteller/Anbieter

Elitegroup

Telefon

Weblink

www.elitegroup.de

Bewertung

Preis

rund 80 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
59972