Einzelbilder exportieren

Als nächste Exportoption steht Ihnen „Stills“ zur Verfügung. Damit exportieren Sie einzelne Bilder aus Ihren Videosequenzen. Kino stellt mehrere Bildformate zur Verfügung, unter anderem JPEG, PNG oder TIF. Sie wählen ein bestimmtes Format aus, indem Sie den Dateinamen mit der entsprechenden Endung versehen. Mit dem Schieberegler „JPEG Quality“ bestimmen Sie die Auflösung und damit die Dateigröße.

Bei den Einstellungen „Extract“ und „Resample Pixel Aspect“ sollten Sie ausprobieren, wie Sie zum besten Ergebnis kommen. In der oberen Zeile des Exportmoduls müssen Sie für den Export der „Stills“ das Bild oder die Bildersequenz angeben, das oder die Sie exportieren wollen. Um genau das Bild zu exportieren, das gerade im Vorschaumonitor ist, wählen Sie einfach im Drop-down-Menü „Current“. Sie können mit dieser Funktion auch ganze Filmszenen als Bildsequenzen exportieren und etwa in Gimp verfremden.

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
188696