67324

Einmal zahlen - mehrfach nutzen: T-DSL-Flatrate jetzt mit Router möglich

03.12.2003 | 15:25 Uhr |

Für Wohngemeinschaften und kleine Unternehmen geht ein Traum in Erfüllung: T-Online erlaubt die Nutzung seiner DSL-Tarife und seiner DSL-Flatrate zusammen mit einem Router. Damit lassen sich erheblich Kosten sparen. Außerdem besteht jetzt für T-DSL-1500-Kunden die Möglichkeit zur Verdoppelung der Upstream-Geschwindigkeit.

Für Wohngemeinschaften und kleine Unternehmen geht ein Traum in Erfüllung: T-Online erlaubt ab sofort die Nutzung seiner DSL-Tarife und seiner DSL-Flatrate zusammen mit einem Router. Damit lassen sich erheblich Kosten sparen. Außerdem besteht jetzt für T-DSL-1500-Kunden die Möglichkeit zur Verdoppelung der Upstream-Geschwindigkeit.

In der Praxis sieht das zum Beispiel so aus: Ein T-Online-Kunde hat die T-DSL-Flatrate gebucht. Doch er surft nicht nur mit seinem eigenen PC mit Breitband-Tempo durch's Internet, sondern verbindet auch noch weitere Rechner über diesen DSL-Anschluss mit dem Internet.

Dazu stellt ein Router die Verbindung zwischen dem DSL-Zugang und dem kleinen Netzwerk im Haus her. Theoretisch lässt sich auch der erste PC, der am DSL-Zugang hängt, als Router nutzen: Eine Netzwerkkarte wird mit dem DSL-Modem verbunden, über eine zweite Netzwerkkarte werden die übrigen Rechner in der Wohnung oder in der Firma angeschlossen. Außerdem muss der erste PC als Router konfiguriert werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
67324