690412

Einfachklick nutzen

Nur wenige Anwender nutzen die Option, im Windows-Explorer mit einem einfachen Klick zu arbeiten. Das liegt an optischen Mängeln und auch am schlechten Benutzerkomfort: Störend sind die Unterstreichungen der Datei-Objekte und die langsame Reaktion des Systems auf den Mauszeiger. Wir erklären Ihnen, wie man den Einfachklick aktiviert und wie er sich bequem nutzen lässt.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Mittel

Problem:

Nur wenige Anwender nutzen die Option, im Windows-Explorer (98, ME, 2000, XP) mit einem einfachen Klick zu arbeiten. Das liegt an optischen Mängeln und auch am schlechten Benutzerkomfort: Störend sind die Unterstreichungen der Datei-Objekte und die langsame Reaktion des Systems auf den Mauszeiger.

Lösung:

Mit der Explorer-Option "Extras, Ordneroptionen, Allgemein, Öffnen durch einfachen Klick" ist der Einfachklick schnell aktiviert. Die Unterstreichung können Sie generell unterdrücken, wenn Sie im selben Dialog die Option "Symbolunterschriften wie im Browser unterstreichen" wählen sowie unter "Internetoptionen, Erweitert" den Eintrag "Links unterstreichen" aufsuchen und dort "Niemals" einstellen.

Die Reaktionszeit von Windows auf den Mauszeiger, der jetzt ohne Klick direkt markiert, bestimmen Sie in der Registry unter

"Hkey_Current_User\Control Panel\Desktop"

mit dem Eintrag

"MenuShowDelay".

Der Wert hier steuert nicht nur auf das Aufklapp-Tempo der Untermenüs im Start-Menü, sondern auch die Reaktionszeit auf das Markieren mit der Maus. Ein Wert von "100" (Millisekunden) ist praktikabel.

Die Einstellung, Links niemals zu unterstreichen, gilt natürlich zugleich für den Internet Explorer. Das sollte aber kein Problem sein, da sich erstens über einer URL der Mauszeiger ändert (siehe "Maus, Zeiger, Verknüpfungsauswahl") und zweitens unter "Internetoptionen, Allgemein, Farben" eine "Hover"-Farbe definiert werden kann, die eine URL unterm Mauszeiger zusätzlich farblich abhebt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
690412