1256168

EM-Spezial: Die besten LCD-TVs

11.06.2008 | 10:05 Uhr |

Die Fußball-Europameisterschaft ist doppelt schön, wenn man sich die Dribbelkünste der Profis auf einem guten LCD-TV anschauen kann. Der Zeitpunkt für den Kauf ist günstig: Selbst hochwertige Geräte sind jetzt erschwinglich. Digital World gibt Einkaufstipps und stellt die fünf besten Flachfernseher vor.

Das Angebot an LCD-TVs ist fast unüberschaubar groß – und laut Werbung liefern sie natürlich alle erstklassige Bilder. Damit sie aber später von der Bildqualität und den Funktionen Ihres Modells nicht enttäuscht sind, sollten Sie beim Kauf einige Kriterien berücksichtigen.

Wichtig: HD ready und Full HD
Damit der Flat-TV zukunftssicher ist, sollten Sie unbedingt auf die Labels „HD ready“ und „Full HD“ achten. Nur Modelle, die diese Standards erfüllen, sind mit den hochauflösenden Abspielformaten HD-DVD und Blu-Ray kompatibel. Außerdem garantieren die Logos, dass die digitalen Schnittstellen DVI und HDMI mit dem Kopierschutz HDCP ausgestattet sind. Ohne diesen Schutz gibt auch der beste Fernseher keine HDTV-Inhalte wieder. Ebenfalls sehr wichtig ist die Panel-Auflösung. Ein neues TV-Gerät muss die volle HD-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten darstellen. Nur dann sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie in Zukunft HD-Material ansehen möchten. Diese Auflösung sollte der LCD im 1080p-Bildmodus darstellen können. Das „p“ steht für „Progressive-Scan“. Das bedeutet, dass das Bild in flackerfreien Vollbildern auf das Panel kommt.

Das optimale Format
Generell raten wir Ihnen, die Finger von LCDs mit einer Diagonalen von 37 Zoll zu lassen. Diese Größe war eigentlich nur ein Zwischenschritt der Hersteller. Da Geräte der 40/42-Zoll-Klasse inzwischen fast für das gleiche Geld zu haben sind, sollten sie sich dafür entscheiden. Außerdem ist die Anschaffung eines Bildschirms mit 1.080 Bildzeilen (1080p) auch nur in dieser Klasse wirklich sinnvoll. Der Grund: Noch immer gehört die Darstellung von PAL-Fernsehen zu den Hauptaufgaben des TV-Geräts. Bei 1080p-Geräten wird das PAL-Bild (576 Zeilen) circa auf die doppelte Zeilenzahl skaliert, weshalb das Bild dieser Geräte viel klarer und schärfer wirkt. Es gibt allerdings ein Argument, dass gegen die Anschaffung eines größeren LCDs spricht: die Größe Ihres Wohnzimmers. Der optimale Abstand zum TV-Gerät liegt nämlich bei der doppelten Bildschirmdiagonalen. Bei 40-Zoll-Geräten sind das circa 2 Meter. Haben Sie weniger Platz, greifen Sie lieber zu einem Gerät der 32-Zoll-Klasse.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256168