2613

So verbessern Sie Ihren Ruf im Web

25.05.2010 | 15:01 Uhr |

Google, Facebook, Xing, Yasni, Twitter, Webforen, Blogs – das Internet weiß oft viel mehr über Sie, als Ihnen lieb ist. Wir zeigen, wie Sie Ihren Ruf im Internet verteidigen und verbessern.

Wer das Internet nutzt, hinterlässt Spuren. Das ist unvermeidlich. Wichtig ist aber, dass Sie mit diesen Spuren leben können, sprich: Dass nur Gutes über Sie im Internet zu lesen ist. Und dass man Sie auch tatsächlich findet, wenn man nach Ihrem Namen sucht. Vor allem aber: Dass Sie keinesfalls mit einem Namensvetter verwechselt werden können, dessen Image Ihnen unangenehm ist und schaden könnte.

Falls Sie denken, dass einfach nichts tun und sich „tot stellen“ vor einem schlechten Ruf im Internet schützt: Vergessen Sie es. Denn gerade dann haben es Namensvetter besonders leicht, an Ihnen in den Trefferlisten vorbeizuziehen. Und wie soll jemand, der nach Ihrem Namen googelt, denn wissen, dass die gefundenen Treffer zu einem ganz anderen Menschen gehören, der zufälligerweise mit Ihnen den Namen gemeinsam hat?

Zudem erwarten viele Arbeitgeber, zumindest solche aus „modernen Branchen“ wie Werbung, Marketing, IT/Internet und Medien, ganz einfach eine gewisse Internet-Präsenz ihrer künftigen Mitarbeiter. Digitale Abstinenz ist der Karriere in solchen Branchen also nicht förderlich, das gesunde Mittelmaß ist die Lösung.

Auf den nächsten Seiten zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihren Ruf im Internet ermitteln und verbessern .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2613