E-Trust Anti-Virus 6.0

Montag den 09.09.2002 um 14:43 Uhr

von Guido Habicht

Die Antiviren-Software ist trotz leichter Mängel für Firmen gut geeignet.
Die Antiviren-Software ist trotz leichter Mängel für Firmen gut geeignet.

Das Antivirenprogramm E-Trust Anti-Virus 6.0 soll Firmenanwender vor Viren, Würmern und anderem gefährlichen Programmcode schützen. E-Trust Anti-Virus läuft unter Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP und beinhaltet zwei Suchmaschinen, Inoculate IT und VET. Allerdings lassen sich die Engines nicht miteinander kombinieren, um eine bessere Schutzwirkung zu erreichen, wie etwa bei F-Secure oder Antiviren-Kit 11. Bei einem Suchlauf über alle verbreiteten Viren zeigten weder Inoculate IT noch VET Schwächen und identifizierten alle Schädlinge.

Der Wächter von Inoculate IT hingegen konnte den Win32/Nimda.A-Wurm in einer EML-Datei nicht finden, VET hatte hier keine Schwierigkeiten. Beide Scanner suchen in ARJ, LHA, RAR, ZIP und GZ-Archiven, E-Trust Anti-Virus unterstützt jedoch keine verschachtelten RAR-Archive (RAR in RAR). Die Software lässt sich einfach bedienen und konfigurieren. Über alle Aktionen legt sie übersichtliche Reporte an. Mittels Scheduler lassen sich Scanjobs planen und Signatur-Updates durchführen. Im Netzwerk lassen sich alle durch E-Trust Anti-Virus geschützten Rechner von einem PC aus verwalten.

Alternative: Antiviren-Kit 11 verfügt über zwei Engines, die sich auch kombiniert einsetzen lassen.

Hersteller/Anbieter
Computer Associates
Weblink
www.ca.com
Bewertung
Betriebssystem
Windows 95/98/ME, NT 4, 2000 und XP
Preis
250,58 Euro für 5 PCs

Montag den 09.09.2002 um 14:43 Uhr

von Guido Habicht

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
40344