25.06.2014, 11:55

Thomas Hümmler, Daniel Behrens

Feste Adresse fürs Heimnetz

DynDNS-Alternativen kostenlos nutzen

DynDNS-Alternativen kostenlos ©iStockphoto.com/frender

Um übers Internet auf den heimischen PC oder das Heimnetz zugreifen zu können, müssen diese unter einer festen Internet-Adresse erreichbar sein. Zu diesem Zweck gibt es dynamische DNS-Dienste. Der bekannteste, DynDNS.com, bietet keinen Gratis-Tarif mehr an. Daher stellen wir Ihnen hier die besten kostenlosen Alternativen zu DynDNS vor.
Jedes Mal, wenn Ihr PC beziehungsweise Ihr Router eine Internet-Verbindung herstellt, bekommt er vom Provider eine IP-Adresse zugewiesen, zum Beispiel 80.149.213.159. Sie wird bei allen ausgehenden Datenpaketen als Absenderkennung mitgeschickt, damit der Server auf der Gegenseite weiß, wohin er die angeforderten Daten schicken soll.
Bei privaten Internet-Zugängen  weist der Einwahlknoten des Providers Ihrem PC beziehungsweise Router normalerweise bei jeder Verbindung eine andere IP-Adresse aus seinem Adresspool zu. Selbst wenn Sie die Verbindung permanent aufrechterhalten - der Provider trennt sie alle 24 Stunden automatisch.
Sie können den Router oder PC zwar so einstellen, dass er sich sofort erneut verbindet, aber er erhält dann eben eine andere IP-Adresse. Das ist dann ein Problem, wenn Sie von anderen Internet-Zugängen aus auf Rechner oder Server in Ihrem Heimnetz zugreifen möchten, zum Beispiel per VPN, oder Sie anderen Nutzern diese Möglichkeit eröffnen wollen. Für diesen Zweck benötigen Sie eine unveränderliche Adresse.
DynDNS-Alternative: Dauerhafte Adresse fürs Heimnetz
Manche Provider bieten gegen Gebühr feste IP-Adressen an. Eine kostenlose Alternative sind dynamische DNS-Dienste. Hier erhalten Sie eine feste Adresse in Form einer Sub-Domain für Ihre wechselnde IP, zum Beispiel meineadresse.dyndns-anbieter.xx. Die meisten Router lassen sich so konfigurieren, dass sie dem gewünschten DynDNS-Dienst nach jeder Internet-Einwahl automatisch die neue IP-Adresse mitteilen. Falls nicht, können Sie einem PC in Ihrem Netzwerk diese Aufgabe übertragen – er muss dazu aber dauerhaft eingeschaltet sein. Sie müssen dann nur noch von der Homepage des von Ihnen gewählten DynDNS-Dienstes das dazu passende Tool herunterladen und installieren, das die IP-Adresse bei einer Änderung an den Dienst übermittelt.

Die besten kostenlosen Alternativen zu DynDNS

Der bekannteste Anbieter dynamischer DNS-Server ist www.dyndns.com. Nicht allein wegen dem einprägsamen Namen, sondern auch, weil er lange Zeit auch einen Gratis-Tarif im Angebot hatte. Dieser ist jetzt weggefallen. In der folgenden Galerie haben wir daher die besten kostenlosen DynDNS-Alternativen zusammengestellt.
Kommentare zu diesem Artikel (16)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

Telekom Browser 7.0

Telekom Browser 7.0
Jetzt die aktuelle Version 7 mit neuem Design und optimierter Benutzerführung herunterladen!

- Anzeige -
Marktplatz
Amazon

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

UseNext

10 Jahre UseNeXT
Jetzt zur Geburtstagsaktion anmelden und 100 GB abstauben! > mehr

1426569
Content Management by InterRed