Drahtlos glücklich

Donnerstag, 28.08.2003 | 08:38 von Thomas Rau
Kabellose Netzwerke sind sehr komfortabel - aber nur, wenn Sie auf den richtigen Standard setzen. Wir verschaffen Ihnen den Durchblick beim WLAN-Formatwirrwarr.

Sie wollen den richtigen Weg einschlagen und nicht in eine Sackgasse geraten. Bei kabellosen Netzwerken, den WLANs, scheint eine eindeutige Lösung fast unmöglich. Zurzeit können Sie sich zwischen fünf Formaten entscheiden: 802.11a, 802.11b, 802.11b+, 802.11g, 802.11h - da geht der Überblick leicht verloren.

Doch bei genauerem Hinsehen lichtet sich das Formatgestrüpp schnell: 11b+ ist eine optionale Erweiterung zu 11b, 11g ist kompatibel zu 11b. Auf der anderen Seite stehen 11a und das dazu kompatible 11h. Und ebenso wie bei DVD-Brennern gibt es Geräte, die alle Standards beherrschen.

Damit Sie die richtige Kaufentscheidung treffen, sollten Sie sich zuvor genauer mit den WLAN-Formaten auseinandersetzen: So konfigurieren oder erweitern Sie ein optimal auf Ihre Wünsche zugeschnittenes WLAN, ohne mehr Geld auszugeben als nötig. Wenn Sie beispielsweise Ihren PC und das Notebook nur kabellos an den DSL-Anschluss anbinden wollen, genügt Ihnen 802.11b.

Bei uns erfahren Sie, wo die Vor- und Nachteile der einzelnen Standards liegen, welche gut miteinander zurechtkommen und welche Sie meiden sollten.

Donnerstag, 28.08.2003 | 08:38 von Thomas Rau
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
7784