Zum Download

22 Tools für mehr Sicherheit am PC

Donnerstag den 11.09.2014 um 11:22 Uhr

von Benjamin Schischka

Kaspersky Lab Internet Security 2013 Mini Box DE Win
Kaspersky Lab Internet Security 2013 Mini Box DE Win
Preisentwicklung zum Produkt
© istockphoto.com/zmeel
Hat ein Virus Ihren Rechner infiziert und Ihr Antiviren-Tool mundtot gemacht? Mit einem Zweit-Scanner überprüfen Sie den Sicherheitsstatus Ihres Computers.
Ein Antiviren-Programm auf dem Rechner ist Standard – sei es Avira Free Antivirus , Microsoft Security Essentials oder ein anderes Tool. Ist es installiert und aktuell, wiegen sich die meisten User in Sicherheit. Doch was, wenn das Programm einen Eindringling meldet? Fast alle Antiviren-Programme bieten dann sinngemäß folgende Optionen: „Virus in Quarantäne verschieben“ oder „Virus entfernen“. Aber wird der Schädling auch wirklich restlos aus dem System getilgt? Ein auf die Virenjagd spezialisiertes Programm schafft als zweite Instanz Sicherheit. Der Zweit-Scanner ist auch dann sinnvoll, wenn das Antiviren-Programm schweigt. Denn manche Schädlinge manipulieren den installierten Viren-Wächter oder deaktivieren ihn sogar heimlich. Der Virenjäger schlägt dann Alarm.

Wichtig: Es handelt sich bei den vorgestellten Tools um Virenjäger, die Sie manuell starten und die nicht ständig im Hintergrund laufen. Dadurch konkurrieren sie – anders als vollwertige Antiviren-Tools – nicht mit Avira Free Antivirus, Microsoft Security Essentials & Co. Weil sie keinen Echtzeit-Schutz im Hintergrund bieten, sind sie kein Ersatz für klassische Antiviren-Programme, sondern eben nur eine Ergänzung. Ein paar der genannten Programme haben sich auf andere Bereiche im Antiviren-Kampf spezialisiert: Sie blocken Angriffe ab oder putzen das System nach einem Angriff.

Virenfund – so gehen Sie vor

Wenn der Virenjäger fündig wird, sollten Sie das weitere Vorgehen von der Art des Fundes abhängig machen. Auf jeden Fall aber: Ruhe bewahren! Überstürzte Panik-Aktionen verschlimmern die Lage eher noch. Handelt es sich bei dem Fund um einen Cookie oder einen Scherz-Virus, lassen Sie ihn vom Virenjäger entfernen. Selbst wenn das Antiviren-Programm scheitert, ist der Schaden sehr gering. Bei manchen Schädlingen stößt der Virenjäger aber an seine Grenzen – etwa bei Bootkits. Das sind Schädlinge, die sich geschickt in Windows verstecken. Ihnen ist nur mit einer Rescue-CD beizukommen. Die CDs finden Sie ebenfalls in der Galerie. Starten Sie von der CD und die installierten Antiviren-Programme fischen Viren noch vor dem Windows-Start von der Festplatte. Bootkits können sich vor ihnen nicht verstecken. Der Virencheck von CD taugt auch als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme für vorsichtige User – egal ob gegen Bootkits oder reguläre Viren.

Online-Virenscanner

Tipp: Alternativ zu Desktop-Tools können Sie auch Online-Virenscanner für Kontrollscans verwenden:

Donnerstag den 11.09.2014 um 11:22 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1390262