Download-Galerie

Kostenlose Anti-Hacker-Tools schützen Ihren PC

Dienstag, 10.06.2014 | 13:18 von Benjamin Schischka
Bildergalerie öffnen Anti-Hacker-Tools
© istockphoto.com/onurdongel
Ein öffentliches WLAN oder eine Schwachstelle auf dem System genügen einem findigen Hacker. Mit diesen Gratis-Tools schieben Sie dem Eindringling einen Riegel vor.
Ein Antiviren-Programm sollte jeder Windows-User installiert und zumindest die Windows-Firewall aktiviert haben. Leider genügt das nicht, um vor Hacker-Angriffen gefeit zu sein. Weil viele Hacker in unverschlüsselten Netzwerken auf ihre Opfer warten, sollten Sie, wenn möglich, öffentliche WLANs nicht für sensible Datenübertragungen nutzen. Aktivieren Sie aus diesem Grund auch in Facebook („ Sicheres Durchstöbern “) und Ihrem Mail-Anbieter unbedingt die verschlüsselte Datenübertragung HTTPS. Mit den nützlichen Gratis-Tools aus unserer Galerie klopfen Sie Ihr Netzwerk außerdem auf Schwachstellen ab und lagern Ihre Daten sicher vor fremdem Zugriff.

Weil das am besten abgeschottete Netzwerk keinen Schutz bietet, wenn das Passwort zu einfach ist, enthält die Download-Galerie auch einen Passwort-Safe. In diesem legen Sie Passwörter verschlüsselt ab. Den Zugang gibt es nur mit einem Master-Passwort - das einzige, dass Sie sich ab sofort noch merken müssen. Umso wichtiger ist jedoch, dass dieses hohen Ansrpüchen genügt. Vermeiden Sie unbedingt die häufigsten Passwort-Fehler . Wählen Sie kein Passwort, das so in einem Lexikon stehen könnte. Per Brute-Force-Attacke probieren Hacker stupide alle bekannten Wörter von A bis Z durch. Bei heutiger Hardware ist das oft eine Sache von Sekunden, bis sie Ihr Passwort auf diese Weise geknackt haben. Zahlen an Stelle der Buchstaben - etwa Geburtstage sind auch nicht besser. Besser ist eine Kombination aus Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen, die Sie sich über einen Merksatz merken. Ein Beispiel: "Ich lese jeden Tag PC-WELT.de!" Nehmen Sie nur die ersten Buchstaben als Passwort: IljTP-W.de!". Ersetzen Sie nun Buchstaben durch ähnlich aussehende Zahlen und/oder Sonderzeichen - etwa: "11jTP-W.de!". Sichere Passwörter können gerne noch etwas länger sein.

Dienstag, 10.06.2014 | 13:18 von Benjamin Schischka
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (8)
1172937