1630194

Die besten Tools für Mieter und Immobilienbesitzer

22.09.2016 | 10:39 Uhr |

Miete, Energiekosten, Versicherung, Möbel-Kauf – diese Programme helfen Mietern, Vermietern und Eigenheim-Besitzern. Und das beste: Die meisten sind gratis.

Zahle ich zu viel Miete? Diese Frage bewegt viele Mieter – und kann mit einem Blick in die Software „Mietspiegel“ beantwortet werden. Das Programm gibt Ihnen aber auch als Vermieter einen ungefähren Überblick darüber, wie viel Miete Sie verlangen können. Und wenn Sie erst einmal so weit sind, und Ihre Immobilie vermieten möchten, hilft Ihnen Neko4 bei der Abrechnung der Nebenkosten.

Egal ob Sie zur Miete wohnen oder im Eigenheim – Energiekosten sind ein Thema, das jeden interessiert. Mit dem kostenlosen Programm „Energiekosten-Schnellrechner“ berechnen Sie schnell die Kosten, die Ihnen beispielsweise jährlich durch den Betrieb Ihres PCs entstehen. Das Programm enthält auch einen Wasserverbrauch-Rechner – etwa für die Dusche. Zusätzlich punktet es mit Spartipps, mit denen Sie Ihre Kosten in den Griff bekommen sollen. 

Sind die Kosten erst einmal überprüft und geregelt, steht womöglich Renovieren oder Möbelkauf auf dem Plan. Mit „Room Arranger“ planen Sie den neuen Look Ihrer Wohnung vorab auf einem 2D-Grundriß. Fast schon wie bei den Sims stehen dann diverse Möbel bereit, die Sie in den Plan setzen und so vorab Machbarkeit und den optimalen Stellplatz überprüfen. In die gleiche Kerbe schlägt der „IKEA Home Planer“. Das Programm wurde zwar mittlerweile eingestellt. Aber auch wenn die Preise nur bis 2009 gelten  – für einen Plan taugt das Tool immer noch. Auf der Webseite von Ikea finden Sie übrigens die aktuellen Nachfolge-Tools wie etwa den Küchenplaner. Mit „Sweet Home 3D“ steht ein weiteres Programm bereit, dass Ihr Haus oder Ihre Wohnung virtuell einrichtet. Wie der Name schon sagt, ist es in 3D und lässt sich daher nach Vollendung virtuell durchschreiten.

Wenn Sie mit allem fertig sind, kann eine Inventur nicht schaden. Egal für welches Tool Sie sich entscheiden, im Versicherungsfall können Sie detailliert Auskunft über den Hausrat geben.

Smart Home - so wird das intelligente Heim Wirklichkeit

0 Kommentare zu diesem Artikel
1630194