727085

Dokumente indizieren (II) - Suche im Index per Web-Oberfläche

29.09.2006 | 10:33 Uhr |

Swish-E arbeitet nur auf der Kommandozeile. Sie möchten die Suchergebnisse lieber im Browser betrachten, ähnlich wie bei einer Internet-Suchmaschine.

Anforderung:

Fortgeschrittener

Zeitaufwand:

Hoch

Problem:

Swish-E arbeitet nur auf der Kommandozeile. Sie möchten die Suchergebnisse lieber im Browser betrachten, ähnlich wie bei einer Internet-Suchmaschine.

Lösung:

Swish-E kommt auch auf zahlreichen Webservern zum Einsatz. Deshalb gibt es mehrere Möglichkeiten, das Programm über einen Browser zu bedienen. Voraussetzung ist ein installierter Webserver mit Perl-Unterstützung. Da sich das auf einem Windows-PC nicht ohne größeren Aufwand einrichten lässt, haben wir alle nötigen Programme im Paket :pcwSwish-E zusammengefasst. Es enthält auch das Swish-E-Kommandozeilen-Tool und die Filter aus dem Catdoc-Paket. Sie müssen die Tools also nicht extra installieren

Die Basis von pcwSwish-E bilden der kostenlose Xitami-Webserver und einige gebrauchsfertig kompilierte Perl-Module. Eine zusätzliche Perl-Installation ist nicht nötig. Entpacken Sie pcwSwish-E in das vorgeschlagene Verzeichnis C:\Xitami. Verwenden Sie keinen anderen Ordner, sonst funktionieren die Programme nicht. Xitami läuft auf dem Standardport 80 für Webserver. Wenn auf Ihrem Rechner schon ein anderer Webserver aktiv ist, müssen Sie ihn vorübergehend stoppen oder auf einen anderen Port konfigurieren. Starten Sie den Xitami-Webserver per Doppelklick auf Xigui32.EXE im Verzeichnis C:\Xitami. Über ein Icon im Systray können Sie den Server bei Bedarf wieder beenden. Rufen Sie zuerst die Batchdatei C:\xitami\SWISH-E\MakeIndex.bat auf. Sie erstellt für alle Config-Dateien unter C:\Xitami\Config eine Indexdatei im Ordner C:\Xitami\Indices. Öffnen Sie in Ihrem Web-Browser die Adresse http://localhost. Sie sehen dann das Swish-E-Suchformular im Browser. Unter "Bitte auswählen" können Sie zwischen den Such-Indizes auswählen, die wir vorkonfiguriert haben. Diese enthalten Suchwörter aus den DOC-, MP3-, PDF-, SXW-, TXT- und XLS-Dateien unter C:\Xitami\Demo_TXT. Zum Ausprobieren sind hier die Texte von "Aschenputtel" und "Hänsel und Gretel" in diversen Formaten abgelegt.

Wenn Sie alle Klickboxen aktivieren und beispielsweise nach "hänsel or aschenputtel" suchen, sehen Sie als Suchergebnis die Dokumente, die beide oder eines der Wörter enthalten. Mit einem Klick auf einen der Links öffnen Sie die zugehörige Datei im Browser oder der zum Dateityp gehörigen Anwendung (zum Beispiel Word, Excel, Open Office oder Adobe Reader).

Die Konfigurationsdateien für die Indexerstellung unter C:\Xitami\Config können Ihnen als Vorlage für die möglichen Dateitypen dienen. Sie müssen in diesen Dateien nur den Pfad hinter "IndexDir" anpassen, um Dokumente aus einem anderen Verzeichnis in den Index aufzunehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
727085