100142

Digitalkamera: Sony DSC-N2, das Kreativ-Malstudio

01.12.2006 | 07:17 Uhr |

10 Megapixel, 3fach-Zoom und Malprogramm - die Sony DSC-N2 ist so viel mehr als nur eine Digitalkamera. Sie ist für mich ein tolles Weihnachtsgeschenk für kreative Köpfe...

Mittlerweile gibt es ja kaum noch Geräte, die nur eine einzige Funktion haben. Ein Handy muss MP3-Songs abspielen können und dank Office-Funktionen ein mobiles Büro simulieren. Ein MP3-Player sollte am besten auch gleich Videos darstellen und - wo wir gerade bei Multimedia sind - Bilder machen. Wen wundert's, dass eine Digitalkamera schon längst nicht mehr nur zum Fotografieren gedacht ist!

Ein sehr gutes Beispiel dafür ist die Sony DSC-N2 für rund 370 Euro, eine 10-Megapixel-Kamera mit optischem 3fach-Zoom. Sie führt die derzeit allseits beliebte Bildoptimierung in der Kamera einen kreativen Schritt weiter - in Form eines Mini-Malstudios, mit dem sich die gemachten Aufnahmen "verschönern" lassen. Dafür kommt auch das 3 Zoll große Touch-Display gerade recht. Es lässt sich per beiliegendem Stift oder Finger bedienen. So können Sie beispielsweise das wahre Gesicht Ihrer Schwiegermutter herausbringen oder einfach eine nette Weihnachtskarte kreieren.

Dazu wählen Sie im Playmodus einfach ein Bild aus und aktivieren im Menü den Punkt "Malen". Um Ihrer Kreativität Ausdruck zu verleihen, stehen Ihnen zehn Farben und 15 Stempel zur Verfügung, die Sie einfach mit einem Klick auswählen. Einen Radiergummi und die Möglichkeit, einzelne Malschritte rückgängig zu machen, gibt's auch. Möchten Sie Ihr Kunstwerk dann abspeichern, berühren Sie das entsprechende Feld, und die Kamera legt das veränderte Bild zusätzlich zum Original ab.

Wem das Verschönern per Malprogramm nicht genug ist, kann seine Bilder zu einer Diashow zusammenfassen und mit Musik untermalen. Dazu stehen vier vorinstallierte Stücke zur Auswahl. Sie können aber auch selbst Musik im MP3-Format in die Kamera laden, wenn diese via USB am PC angeschlossen ist. Für die Diashow haben Sie ebenfalls vier Varianten zur Hand, die sich in der Art der Übergangseffekte unterscheiden.

Um ein Bild einer Diashow hinzuzufügen, muss im Bedienmenü die Option "In Album schrb" (Abkürzung für: "In Album schreiben") aktiviert sein. Dann fügt die Kamera alle Bilder automatisch dem Album hinzu.

Fazit: Mir gefällt die DSC-N2 vor allem wegen ihrer innovativen Spaßfunktionen. Das Malen macht riesig Laune, und mit den Diashows kann ich - mit eigener Musik - bei Freunden durchaus Eindruck schinden. Doch trotz allem ist die N2 kein Spielzeug: Mit ihrer 10-Megapixel-Auflösung und dem optischen 3fach-Zoom stellt sie auch Technik-Fans zufrieden. Die Bedienung per Touch-Display ist intuitiv und funktioniert mit dem Finger ebenso gut wie mit dem Stift. Auch das 3-Zoll-Display gab keinen Anlass zur Klage - abgesehen von den obligatorischen Fingerabdrücken bei der Fingerbedienung. Übrigens: Einen ausführlichen Test der Kamera liefern wir Ihnen hier .

0 Kommentare zu diesem Artikel
100142