204972

Digitale Fotografie: 10 Foto-Tricks

14.08.2007 | 09:11 Uhr |

Zahlreiche Aufgaben lassen sich einfacher lösen als etwa in Photoshop. Man muss nur wissen, wie. Wir verraten Ihnen zehn tolle Foto-Tricks.

Wenn Sie Gebäude fotografieren, sind sie bei einem ungünstigen Betrachtungswinkel oft perspektivisch verzerrt und wirken dadurch schief. Bei manchen Aufnahmen ist der Effekt sicherlich beabsichtigt. Bei einem ungewollten Sturz der vertikalen Objektkanten kann das kostenlose Programm Shift N Abhilfe schaffen. So geht’s: Nach dem ersten Aufruf wechseln Sie mit „Options, Language (Sprache)“ zur deutschsprachigen Bedienerführung, die nach einem Neustart angezeigt wird. Mit „Datei, Öffnen“ laden Sie eine JPEG- oder TIF-Datei. Beim Geraderichten helfen Ihnen die Gitterlinien, die Sie über „Ansicht, Gitter anzeigen“ einschalten. Nach einem Klick auf „Automatische Korrektur“ analysiert das Tool das Bild und gleicht die Aufnahmeverzerrung aus.

Die Freeware sucht dazu im Bild nach geraden Linienstücken und vertikalen Kanten, berechnet daraus den Neigungswinkel und entzerrt die Linien so, dass sie parallel sind. Damit Sie vergleichen können, sehen Sie im Programmfenster das Ausgangsmotiv und die korrigierte Fassung. Feinschliff: Wie zuverlässig die Vollautomatik arbeitet, hängt vom jeweiligen Motiv ab – die meisten Ergebnisse fallen sehr ansprechend aus. Shift N bietet auch einen manuellen Bearbeitungsmodus an, mit dem Sie etwa das Ergebnis der Vollautomatik verfeinern. Nachdem alle vertikalen Linien im Lot sind, schließen Sie die Aktion mit einem Klick auf „Speichern und Beenden“ ab. Bei starken Korrekturen müssen Sie das Bild eventuell neu beschneiden, da in den Ecken weiße Bereiche entstanden sein könnten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
204972