1758197

Die schnellsten Antiviren-Programme

10.07.2013 | 08:45 Uhr |

Die meisten Anti-Viren-Produkte bremsen das System mehr oder weniger aus. Welche Schutz-Software nicht nur sicher, sondern auch schnell ist, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Mit Anti-Viren-Software ist es wie mit vielen Dingen im Leben: Sie sind lästig, aber ohne sie geht es nun einmal nicht. Da ein Virenwächter permanent im Hintergrund läuft und alle Dateiaktivitäten überwacht, verlangsamt er in den meisten Fällen das System. Handelt es sich um ein komplettes Internet-Security-Paket, hat es auch ein Auge auf alle Internet- und Netzwerk-Aktivitäten, was meist zusätzliche Leistung kostet. Wie stark Sie die Verlangsamung in der Praxis spüren, hängt natürlich maßgeblich von Ihrem Rechner und dessen Auslastung ab: Wenn Sie einen turbo-schnellen PC besitzen und darauf nur im Internet surfen und Office-Aufgaben erledigen, werden Sie kaum eine Verzögerung durch die Sicherheits-Software bemerken. Haben Sie einen Mittelklasse-PC und nutzen die Leistung auch voll aus, ist der Unterschied deutlicher spürbar.

Sicherheits-Sofware im Geschwindigkeits-Test

Die verschiedenen Anti-Viren-Software und Internet-Security-Pakete unterscheiden sich hinsichtlich Ihres Leistungshungers allerdings zum Teil erheblich voneinander. Wie stark, das überprüft das Anti-Viren-Testlabor AV-Test in regelmäßigen Abständen. Das eigentliche Hauptkriterium bleibt aber natürlich die Schutzleistung. Denn ein schneller Scanner, der wenig aktuelle Viren findet ist noch schlechter als ein langsames Programm, das zuverlässig vor Malware schützt.

Wir haben in der Bildergalerie unten die Top 10 der im Januar/Februar 2013 von AV-Test untersuchten Schutz-Programme nach Geschwindigkeits-Note sortiert zusammengestellt. Das zweite Sortier-Kriterium ist die Schutzleistung. Produkte, die bei der Schutzleistung mit der Note 3,0 und schlechter abschneiden, haben wir ebenso ausgefiltert wie Programme, die auf dem deutschen Markt nicht erhältlich sind.

Details zum Testverfahren finden Sie auf dieser Seite im Abschnitt „Performance Testing“. Bezogen auf den Vergleichstest, den wir herangezogen haben, entspricht die Systembelastungs-Note 1,0 einer durchschnittlichen Verlangsamung der in den Tests durchgeführten Aktionen um null Sekunden. Die Note 6,0 würde eine Software ab einer Verlangsamung um mehr als 20 Sekunden erhalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1758197