Firefox, Nvidia & Co.

Die besten Beta-Versionen zum Download

Donnerstag den 13.06.2013 um 11:16 Uhr

von Benjamin Schischka

© istockphoto.com/Jirsak
Mehr Performance, mehr Features und manchmal auch eine erhöhte Sicherheit – in Beta-Versionen stellen Entwickler neue Funktionen vorab zur Verfügung.
Beta ist der zweite Buchstabe des griechischen Alphabets und bei Programmen bezeichnet der Beta-Status eine Vorabversion. Im Gegensatz zur Alpha-Version (Alpha ist der erste Buchstabe des Alphabets) sind in der Beta-Fassung in der Regel schon alle geplanten Funktionen eingebaut. Doch anders als die finale Version, wurden Beta-Versionen noch nicht ausreichend getestet. Sie können daher noch Bugs enthalten und sind für den produktiven Einsatz nicht geeignet. Vorab also eine Warnung: Bei der Beta-Nutzung drohen Abstürze und Datenverlust! Fairerweise muss man aber sagen, dass dies leider auch Nutzern „fertiger“ Tools droht (weil sie schlampig programmiert oder unzureichend getestet wurden). Uns selbst ist trotz jahrelanger Nutzung von Beta-Programmen noch kein schwerwiegender Fehler untergekommen. Regelmäßige Backups gehören sowieso zum PC-Alltag dazu. Sie nehmen Programm-Abstürzen ihren Schrecken.

 

Donnerstag den 13.06.2013 um 11:16 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1676558