1949243

Die besten Apps für Android im Profi-Einsatz

04.06.2014 | 10:28 Uhr |

Den Startbildschirm erweitern und von Schnickschnack befreien, navigieren, versteckte technische Daten auslesen, Dateiverwaltung - wir stellen Apps für Profis vor.

Viele Anwender setzen Android-Geräte auch beruflich ein. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen einige wertvolle Tipps für den Umgang geben und zeigen Ihnen Apps, mit denen Sie Android noch effizienter einsetzen können.

Durch die Offenheit von Android gibt es viele Apps mit denen Sie die Oberfläche Ihrer Geräte optimal an Ihre eigenen Bedürfnisse anpassen können. Mit Launchern schaffen Sie zum Beispiel eine eigene Oberfläche, über die Sie Ihre Apps schneller starten können. Um eine neue, für Sie bessere Oberfläche zu erhalten müssen Sie die Android-Geräte nicht rooten. Das ist beim Unternehmenseinsatz oft auch nicht erlaubt. Launcher sind im Grunde Apps, die Sie auf Ihrem Gerät über den Google Playstore installieren. Launcher können Sie auf Smartphones und Tablets einsetzen.

Mit ADW.Launcher passen Sie Ihr Android-Gerät optimal an Ihre Bedürfnisse an
Vergrößern Mit ADW.Launcher passen Sie Ihr Android-Gerät optimal an Ihre Bedürfnisse an

Launcher für den Business-Einsatz

Folgende Launcher sind für Business-Geräte besonders geeignet:

  • Nova Launcher. Mit dem Launcher erweitern Sie die Oberfläche um drei weitere Seiten mit sieben Icons.

  • Alte Android-Smartphones mit ADW.Launcher pimpen: Wenn Sie ein älteres Android-Gerät einsetzen, können Sie ADW.Launcher nutzen ADW funktioniert aber auch mit neuen Android-Geräten. Der Launcher kann Apps sortieren, Icons anpassen und weitere Einstellungen vornehmen. ADW kann auch neue Gesten erstellen, was die Bedienung erleichtert. Einstellungen nehmen Sie über das Tool ADW.Config vor.

  • Go launcher EX. Go steht kostenlos zur Verfügung. Go funktioniert auch auf älteren Android-Geräten. 

  • Atom Launcher. Business- Anwender wollen häufig weniger grafische Effekte und eine übersichtliche Oberfläche. Hier ist Atom Launcher der richtige Ansatz. Der Launcher minimalisiert die Oberfläche. Die Apps werden besser sortiert und die Oberfläche lässt sich besser verwalten.

Verwenden Sie Google Maps, können Sie die Daten der Strecke herunterladen. Dazu müssen Sie die Route einrichten und über die drei Punkte oben rechts offline verfügbar machen.
Vergrößern Verwenden Sie Google Maps, können Sie die Daten der Strecke herunterladen. Dazu müssen Sie die Route einrichten und über die drei Punkte oben rechts offline verfügbar machen.

Android Navi-Apps

Viele Anwender verwenden ihr Smartphone oder Tablett auch als Navigationsgerät. Für Android gibt es einige interessante Apps, mit denen Sie die Navigation deutlich erleichtern.

Die App Waze ist nicht nur ein Navigationssystem, sondern zeigt auch Informationen an. Die Anwendung beherrscht auch die deutsche Sprachausgabe.
Vergrößern Die App Waze ist nicht nur ein Navigationssystem, sondern zeigt auch Informationen an. Die Anwendung beherrscht auch die deutsche Sprachausgabe.
  • Die App „Das Telefonbuch“ bietet eine Kooperation mit der App V-Navi von Map & Route an. Die App lädt Karten aus dem Internet. Das heißt, Sie müssen darauf achten, dass Ihr Android-Gerät über eine Verbindung zum Internet verfügt.

  • Navfree - Die kostenlose App Navfree lädt die Karten aus dem Internet auf das Gerät. 

  • Ebenfalls eine beliebte App für die Navigation ist MapFactor: GPS Navigation. Sie können mit der App auch Offline-Karten herunterladen. Diese müssen Sie aber für etwa 1 Euro pro Karte bezahlen. Als In-App-Käufe gibt es aber auch Komplettpakete, die wesentlich günstiger sind.

Screenshots erstellen und Verbindungen testen

Wenn Sie ein Bildschirmfoto (Screenshot) mit Android erstellen wollen, müssen Sie bei aktuellen Versionen ab Version 4.1 den Einschalt-Knopf und die Leiser-Taste der Lautstärkenregelung gleichzeitig für etwa eine Sekunde halten. Das Foto wird in der Galerie Screenshots auf dem Gerät gespeichert.

Auf Smartphones mit Android erreichen Sie über die Eingabe von *#*#4636#*#* ein Testmenü. Über diesen Bereich können Sie Informationen auslesen und Verbindungen testen. Dazu klicken Sie zum Beispiel auf die Schaltfläche Pingtest ausführen.
Schneller zwischen Anwendungen wechseln, Entwickleroptionen und Datenverbrauch erkennen

In Android können Sie schnell zwischen den zuletzt geöffneten Apps wechseln und diese auf Wunsch auch beenden
Vergrößern In Android können Sie schnell zwischen den zuletzt geöffneten Apps wechseln und diese auf Wunsch auch beenden

Mit der Recent-Apps-Schaltfläche schalten Sie schneller zwischen den zuletzt geöffneten Apps durchschalten. Halten Sie den Finger länger auf einer App, können Sie diese aus der Liste entfernen.

In den Einstellungen von Android finden Sie in den Entwickleroptionen erweiterte Möglichkeiten. Mit USB-Debugging können Sie zum Beispiel Screenshots auf dem Gerät vom PC aus erstellen. Das ist vor allem für Dokumentationen interessant.

In den Einstellungen von Android finden Sie auch die Option Datenverbrauch. Hier sehen Sie die Datenmenge die Apps verbraucht haben und eine Gesamtansicht aller Apps. Klicken Sie eine App an, zeigt die Einstellung welche Datenmenge die App im Hintergrund heruntergeladen hat.

Profi-Anwender verbrauchen schnell eine Menge Daten aus der Flatrate, wenn zum Beispiel häufig E-Mails mit Anhängen heruntergeladen werden
Vergrößern Profi-Anwender verbrauchen schnell eine Menge Daten aus der Flatrate, wenn zum Beispiel häufig E-Mails mit Anhängen heruntergeladen werden

Bessere Dateiverwaltung und Webzugriff mit Android

Damit Sie Dateien verwalten können, installieren Sie sich am besten den kostenlosen Dateimanager ES Datei Explorer Mit diesem greifen Sie auf alle Daten des Gerätes zu. Sie können mit der App auch die heruntergeladenen Daten und die Synchronisierung mit einer Arbeitsstation verwalten.

Mit ES Datei Explorer verwalten Sie Ihre Dateien auf Android-Geräten effizienter
Vergrößern Mit ES Datei Explorer verwalten Sie Ihre Dateien auf Android-Geräten effizienter

Verbinden Sie ein Android-Handy über das Mini-USB-Kabel mit dem Computer, können Sie Daten über den Windows-Explorer austauschen. Dazu müssen Sie bei der Verbindung die Option USB-Speicher aktivieren betätigen.

Der Webbrowser in Android meldet sich bei Webseiten als mobiler Browser, damit Sie die spezielle Mobilansicht angezeigt bekommen. Um die normale Desktop-Version einer Webseite zusehen, klicken Sie im Browser auf die Einstellungen und wählen Desktop-Version aus.

Android Umgebungsprofile und automatische Einstellungen

Arbeiten Sie mit der kostenlosen App Quick Profiles, können Sie verschiedene Benutzerprofile für Ihr Gerät erstellen. Neben dieser App gibt es weitere empfehenswerte Anwendungen aus diesen Bereich:

0 Kommentare zu diesem Artikel
1949243