Abgefahrene Hardware

Die größte herkömmliche Festplatte

Dienstag den 21.09.2010 um 19:06 Uhr

von PCWorld.com

  • Name: Alienware M17X (Europäisches Modell)
  • Preis: rund 3272 US-Dollar und mehr (rund 2200 Euro)
  • Verfügbarkeit: ab sofort, in Europa
  • Besondere Eigenschaft: zwei 500 GByte Festplatten

Grund der Begeisterung: Obwohl Western Digitals Scorpio Blue 1TByte-Festplatte mit 2,5 Zoll bereits verfügbar ist, wurde sie bislang noch nicht in einem massentauglichen PC verbaut. Bislang galten zwei 500 GByte-Festplatten als die größte verfügbare Speicherkapazität.

Das Laptop Alienware M17X bietet weitaus mehr als nur Speicherkapazität. Das 17-Zoll-LCD in Kombination mit einer 2GByte-Grafikspeicher bietet höchsten Spielgenuss. Im Inneren taktet ein 2,53 GHz Intel Core 2 Extreme Mobile Prozessor. Eine nVidia GeForce GTX 260 Grafikkarte, ein 8-in-1-Kartenleser und ein Arbeitsspeicher bis zu 8 GByte runden den Funktionsumfang ab. Die Batterie schafft im Durchschnitt allerdings nur 3 Stunden. Optional können Sie einen TV-Tuner sowie ein Blu-ray-Laufwerk einbauen.

Unsere Kollegen von PC World US haben den Desktop-Ersatz getestet. Redakteur Darren Gladstone bezeichnet die Leistung des M17X als "mörderscharf, für Spiele geeignete", nicht zuletzt aufgrund des hochauflösenden Displays und der erstaunlichen Grafikkapazität. In Den USA ist das Laptop derzeit nur als 640-GByte-Variante in Form einer herkömmlichen Festplatte mit 5400 Umdrehungen pro Minute verfügbar. Alternativ können Sie in den USA auf eine 512 GByte Festplatte, bestehend aus zwei 256 GByte SSD, ausweichen.

Dienstag den 21.09.2010 um 19:06 Uhr

von PCWorld.com

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
215062