190266

Die besten Utilities für Ihre Sicherheit

07.12.2003 | 13:55 Uhr |

Stacheldraht, Stahlmantel und Panzerglas für Ihren Rechner: Hier gibt's Schutz gegen die übelsten Abzockmethoden, die gemeinsten Hacker-Angriffe und die gefährlichsten Viren - mit Tipps, Tricks und Tools.

Abzocker und Virenprogrammierer haben leichtes Spiel. Sie kennen die Sicherheitslücken von Windows und die Arglosigkeit der Anwender. Für Profis ist es einfach, in ein Windows-System einzubrechen. Aber: Für Profis ist es auch einfach, das zu verhindern. Lernen Sie die Gefahren genau kennen, verstehen Sie, wie Angriffe und Abzockerei funktionieren - und schützen Sie Ihren Rechner professionell vor den Gefahren.

Know-how: So arbeiten Profis

Ihre Grundausstattung für einen sicheren Rechner ist schnell und kostenlos zusammengestellt: Firewall, Antiviren-Programm und Antidialer. Das ist ein guter Anfang. Doch auch diese Tools haben Schwächen, wenn Sie sie falsch bedienen. Zwei Beispiele: Eine Firewall schützt Sie nicht mehr, wenn Sie eine Regel erstellen, die jedem den Zugriff auf Ihren Rechner erlaubt. Ein Virenwächter hilft nicht gegen aktuelle Viren, wenn Sie die Signaturen nicht aktualisieren. Zu Ihren Sicherheits-Tools brauchen Sie also das richtige Know-how - das liefern wir Ihnen in diesem Beitrag, zusammen mit vielen Tipps und Tricks.

Tools für noch mehr Sicherheit

Darüber hinaus stellen wir Sicherheits-Software vor, die Ihre Grundausstattung ergänzt, beispielsweise Antispyware-Tools. Damit killen Sie unter anderem lästigen Code wie Hijacker-Programme, die Ihre Browser-Startseite permanent umlenken. Solche Programme stellen zwar keine Gefahr für Ihre Daten oder Ihren Geldbeutel dar, sie haben aber nichts auf einem sauberen und sicheren System zu suchen.

Damit Sie selbst Sicherheitslücken in Ihrem System aufspüren können, gibt's Tools wie den Baseline Security Analyzer 1.1.1 und den Languard Network Security Scanner 3.3 . Beide Utilities liefern Tricks und Patches, mit denen Sie die gefundenen Sicherheitsprobleme beheben. Die Programme werden regelmäßig aktualisiert und finden dann auch die neu entdeckten Lücken.

Die meisten Utilities sind gratis. Für einige Profi-Lösungen nennen wir auch Shareware und Kaufprogramme oder schlagen zusätzliche Hardware-Komponenten vor. Ein Beispiel für Profi-Software ist der PC-Emulator VM-Ware Workstation 4.0 . Damit bekommen Sie einen virtuellen und von Ihrem System völlig getrennten Rechner. Das bringt hohe Sicherheit, die aber auch einiges kostet. Da sich VM-Ware Workstation auch für andere Zwecke nutzen lässt, ist das Programm trotz des hohen Preises für viele Anwender interessant.

0 Kommentare zu diesem Artikel
190266