Android überall

Die besten Tablets auf der IFA 2011 in Berlin

Donnerstag den 01.09.2011 um 10:00 Uhr

von Thomas Rau

Bildergalerie öffnen Neu auf der IFA 2011: Samsung Galaxy Tab 8.9
© Samsung
Das neue iPad sehen Sie nicht auf der IFA 2011. Dafür haben viele Tablets ihren Auftritt auf der Messe, die dem Marktführer von Apple an den Kragen wollen.
Unter den zahlreichen Tablets, die auf der IFA 2011 gezeigt werden, finden sich einige heiße Anwärter auf den inoffiziellen Titel des „nächsten iPad-Killers“. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Neuerscheinungen vor, die in Berlin vorgestellt und in den nächsten Wochen auf den Markt kommen werden.
 
Samsung Galaxy Tab 8.9: Das Tablet wird es als WiFi- und
LTE-Version geben.
Vergrößern Samsung Galaxy Tab 8.9: Das Tablet wird es als WiFi- und LTE-Version geben.
© Samsung

Samsung präsentiert ein neues Modell des Galaxy Tab: Das neue Tablet hat einen Bildschirm mit 8,9 Zoll Diagonale – ob das reicht, um eine juristisch anfechtbare Verwechslungsgefahr mit dem iPad auszuschließen? Das Galaxy Tab 8.9 soll als WiFi- und LTE-Variante auf den Markt kommen und rund 460 Gramm wiegen. Es wird mit Android 3.1 arbeiten und mit 16 oder 32 GB Speicher erhältlich sein. Die Bildschirm-Auflösung beträgt 1280 x 800 Bildpunkte. Die 16-GB-Variante haben viele Online-Händler übrigens schon in ihren Preislisten für rund 550 Euro, die offizielle Preisempfehlung von Samsung lautet 599 Euro.
Halle 20, Stand 101


 

Sony Tablet S und P: Die Tablets heben sich durch
auffällige Gehäuse von anderen Tablet-PCs ab.
Vergrößern Sony Tablet S und P: Die Tablets heben sich durch auffällige Gehäuse von anderen Tablet-PCs ab.
© Sony

Sony wird die im April angekündigten Tablets auf der IFA offiziell vorstellen: Das Sony S besitzt einen 9,4-Zoll-Bildschirm. Er ist damit kleiner als das iPad-Display, zeigt mit 1280 x 800 Bildpunkten aber eine höhere Auflösung. Es wiegt knapp unter 600 Gramm und läuft mit Android 3.1. Das Tablet-Gehäuse ist an einer Seite verdickt – es soll sich dadurch im Hochformat bequemer halten und im Querformat lesefreundlicher auf den Tisch stellen lassen. Das WiFi-Modell mit 16 GB kostet 479 Euro, mit 32 GB werden 579 Euro fällig. Außerdem wird Sony noch eine 3G-Variante mit 16 GB Speicher für 599 Euro verkaufen.
 
Das Sony P unterscheidet sich schon auf den ersten Blick von anderen Tablets: Wenn man es aufklappt, blickt man auf zwei 5,5 Zoll große Bildschirme mit jeweils 1024 x 480 Bildpunkten. Sony will angepasste Apps liefern, die das Doppel-Display ideal ausnutzen. Das rund 372 Gramm leichte Tablet bringt nur 4 GB Speicher mit. Es soll ab Mitte November in einer 3G-Variante für 599 Euro auf den Markt kommen.
Halle 4.2, Stand 101


 

Toshiba AT100: Android-Tablet mit wechselbarem
Akku
Vergrößern Toshiba AT100: Android-Tablet mit wechselbarem Akku
© Toshiba

Toshiba wagt sich mit dem AT100 in Berlin erneut aufs Tablet-Parkett: Das Tablet mit einem 10,1-Zoll-Bildschirm besitzt einen wechselbaren Akku – eine Seltenheit bei aktuellen Tablets. Ebenfalls erfreulich anders: Das AT100 zeigt sich mit einem Standard-HDMI-Anschluss sowie zwei USB-Buchsen (Standard und Mini) sehr anschlussfreudig. Besonders leicht ist es mit 765 Gramm nicht, dafür aber günstig: Toshiba will 449 Euro für das 16-GB-Modell mit WiFi.
Halle 21, Stand 101

Donnerstag den 01.09.2011 um 10:00 Uhr

von Thomas Rau

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1105014