Android-Sicherheit

Die besten Sicherheits-Apps für Android-Smartphones - Update

Mittwoch, 13.06.2012 | 10:44 von Arne Arnold
Fotostrecke Sicherheits-Apps fürs Smartphone
© Polylooks
Auf so manchem Smartphone sind mehr persönliche Daten gespeichert als auf einem PC. Dabei sind moderne Handys ähnlich angreifbar und unsicher wie ein PC. Darum sollten Sie Ihr Smartphone schützen. Wir zeigen, mit welchen Apps das geht.
Auf vielen Smartphones befinden sich persönliche Informationen, wie Log-in-Daten für E-Mail-Konten, die Online-Bank und Facebook. Für Informationen dieser Art interessieren sich nun verstärkt Kriminelle, die auch hinter den PC-Viren der letzten Jahre stecken. Aber auch ein unehrlicher Finder Ihres verloren gegangenen Handys kann mit den Daten auf dem Telefon so einigen Schaden anrichten.

Aufgrund der vielseitigen Gefahren empfiehlt es sich, das Smartphone vor Handy-Viren und Datendieben zu schützen. In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen 20 wichtige Sicherheits-Apps für Android, die auf keinem Smartphone fehlen sollten – angefangen von Anti-Malware-Anwendungen bis hin zu cleveren Apps, die Ihre Internet-Identität verschleiern und Sie somit vor Schnüffelattacken wahren.

Laut des amerikanischen Marktforschungsunternehmens ABI Research lief im vierten Quartal 2011 auf 47 Prozent aller Smartphones das mobile Betriebssystem Android. Aufgrund seiner Beliebtheit rückt es immer mehr ins Visier von Viren-Attacken . Das Sicherheitsunternehmen für mobile Plattformen NQ Mobile meldete 2009 4.781 Malware-Angriffe. Im Jahr 2011 verzeichnete das Unternehmen insgesamt 22.600 Fälle. Das heißt: Viren-Attacken stiegen innerhalb von zwei Jahren um mehr als das Vierfache. Google, der Hersteller des Android-Betriebssystems, hingegen berichtete von einen Gefahrenrückgang. Angeblich sollen sich in der zweiten Hälfte 2011 – gegenüber der ersten Hälfe – 40 Prozent weniger potentielle Viren-Downloads im Android Market befinden. Hier bezieht sich Google allerdings nur auf den offiziellen App-Store, während die Sicherheitsunternehmen auch Apps aus anderen Stores untersuchen.

Die 5 wichtigsten Security-Apps für Android - Video
Die 5 wichtigsten Security-Apps für Android - Video

 
Trotz der statistischen Unstimmigkeiten bedrohen zahlreiche Viren und Trojaner Android-basierte Smartphones. Im Frühjahr 2011 meldete das Sicherheitsunternehmen Lookout einen Trojaner namens GGTracker der sich über schädliche Webseiten verbreitete. Diese Webseiten sahen der des Android Markets zum Verwechseln ähnlich. Hat sich dieses Schnüffel-Programm erst einmal auf dem Smartphone eingenistet, meldete die Malware den unwissenden Nutzer für einen SMS-Premiumdienst an, der die Telefonrechnung in die Höhe trieb. Im März 2011 sorgte der DroidDream-Trojaner für Schlagzeilen. Die Malware befiel mehr als 50 Apps innerhalb des Android Markets und verschuf sich sogar Root-Rechte. Dies war besonders prekär, da DroidDream somit nicht nur Nutzer-Daten auszuspionieren, sondern auch zusätzliche Malware installieren konnte.

Mittwoch, 13.06.2012 | 10:44 von Arne Arnold
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1453175