697528

Kein Ärger mehr mit Windows

15.10.2008 | 09:00 Uhr |

Sie wollen wissen, wie Sie die größten Nervereien von Windows abschalten? Wir haben ein Windows-Anti-Nerv-Paket voller Tipps, Tricks und Tools geschnürt, mit dem Sie Windows um wichtige Funktionen rund um Benutzerrechte, Windows-Dienste & Co ergänzen können.

Nutzlose Autostarts reduzieren
Jedes Tool kann sich – wenn der Programmierer das so vorgesehen hat – während der Installation oder beim ersten Aufruf in eine von 33 teilweise versteckten Autostart-Rampen einnisten. Viele Anwendungen halten sich für wichtiger, als sie sind. Deshalb startet nach einiger Zeit so manches automatisch mit, was Sie derzeit gar nicht brauchen. Das kostet Rechenleistung, verlängert den Bootvorgang und kann das System schlimmstenfalls sogar unsicher machen. Mit pcwAutostart entfernen Sie schnell die nutzlosen Einträge. Rufen Sie dazu das Tool mit Admin-Rechten auf. Es erscheint eine Liste mit den Autostart-Rampen, die Einträge enthalten. Markieren Sie eine der Rampen, um eine Übersicht zu erhalten, was hier gestartet wird. Aktivieren Sie dann die Klickboxen neben den Einträgen, die Sie nicht brauchen, und klicken Sie auf „Entfernen“.

Temporären Datenmüll entsorgen
Schlecht programmierte Anwendungen und Windows selbst führen zu einer schleichenden Verfettung des Systems. Alle überflüssigen Daten von Hand zu beseitigen, ist fast ein Ding der Unmöglichkeit. Ob temporäre Dateien, alte Sicherungskopien, Temporary Internet Files oder Schattenkopien (Sicherungen von System- oder Benutzerdateien) – mit unserem pcwCleaner (für XP) oder pcwVistaCleaner (für Vista) entsorgen Sie den ganzen nutzlosen Datenmüll mit wenigen Klicks. Das jeweilige Script müssen Sie mit Admin-Rechten starten. Aktivieren Sie dann die Klickboxen neben allen Funktionen, die ausgeführt werden sollen. Was grün gekennzeichnet ist, können Sie bedenkenlos anwählen. Bei den roten Einträgen sollten Sie Ihre Entscheidung genau überlegen. Hier helfen Ihnen die Infos, die das Tool mitliefert. Klicken Sie zum Schluss auf „Clean-Vorgang starten“.

NT-Backup für XP Home einrichten
XP Pro enthält die praktische Backup-Funktion „NT-Backup“, die Sie über „Start, Programme, Zubehör, Systemprogramme, Sicherung“ erreichen können. Unter XP Home fehlt diese Funktion. Wenn Sie eine reguläre XP-Home-CD besitzen, können Sie NT-Backup problemlos nachinstallieren. Öffnen Sie dazu auf der CD einfach den Ordner \valueadd\msft\ntbackup, und rufen Sie dort die Datei Ntbackup.msi per Doppelklick auf.

Unlocker entsperrt geblockte Dateien
Vergrößern Unlocker entsperrt geblockte Dateien
© 2014

Geblockte Dateien gezielt entsperren
Oft kommt es vor, dass sich eine Datei nicht löschen lässt. Häufiger Grund: Weitere Anwendungen halten diese Datei zu Unrecht geöffnet. Mit Unlocker ermitteln und schließen Sie alle Handles (Zeiger) auf eine Datei, so dass diese entfernt werden kann. Nachdem Sie das englischsprachige Tool installiert haben, können Sie Dateien wie üblich löschen. Falls eine davon geblockt ist, öffnet sich automatisch das Unlocker-Fenster und zeigt die geöffneten Handle an. Zum Entsperren klicken Sie auf „Alle Freigeben“. Danach beseitigen Sie die Datei.

Nutzlose Windows-Dienste einfach abschalten
Unter XP, noch mehr unter Vista, laufen standardmäßig jede Menge Dienste, die der Nutzer im Normalfall gar nicht braucht. Das kostet Rechenleistung und verlängert den Bootvorgang. Mit pcwXPServices beziehungsweise pcwVistaServices reduzieren Sie die laufenden Dienste auf ein nützliches Maß. Rufen Sie das Tool für Ihre Windows-Version mit Admin-Rechten auf, wählen Sie „PC-WELT – empfohlene Dienste-Konfiguration, Übernehmen“. Falls Sie nach einem Neustart trotzdem Funktionen vermissen, können Sie das Tool erneut starten und über „Anfangs-Konfiguration wiederherstellen“ sowie „Übernehmen“ ganz leicht zum Ausgangszustand zurückkehren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
697528