Die Tricks der DSL-Provider

Die 10 DSL-Fallen - Teil 2

Montag, 04.08.2008 | 14:28 von Tobias Weidemann
Beim DSL-Vertrag lohnt es sich, zweimal hinzuschauen. Nicht alles, was günstig scheint, ist es auch. Wir decken die 10 häufigsten Tricks der Anbieter auf. Diesmal beschäftigen wir uns mit der Call-by-Call-Falle, der Umzugs-Falle, der Vertragslaufzeit-Falle und mehr.
Mogelpackung
Vergrößern Mogelpackung
© 2014

Achtung

Es gibt inzwischen eine aktualisierte Version dieses Artikels, den Sie hier finden:
Aufgedeckt: Die Tricks der DSL-Anbieter


Der erste Teil dieses Ratgebers erschien am 31. Juli 2008 .

6. Die Call-by-Call-Falle

Eingeschränkte (Vor-)Wahlfreiheit: 1&1 Surf & Phone, Tele 2 Komplett oder Arcor All-inclusive-Paket – alles Komplettangebote, bei denen Ihr alter Telekom-Anschluss nicht mehr nötig ist und gekündigt wird. Diese Entbündelung bringt vordergründig eine Ersparnis, hat aber auch ihren Preis: Nahezu alle alternativen Netzbetreiber unterbinden das Nutzen von Call-bycall-Vorwahlen (die in der Regel mit 010 beginnen) und erlauben auch keine Preselection auf einen anderen Anbieter. Bei entbündelten Anschlüssen mit VoIP-Telefonie sieht es nicht besser aus: Hier ist es systembedingt nicht möglich, auf andere Telefonanbieter zu setzen.
Die Einschränkung klingt vertretbar, kann aber je nach Telefonierverhalten durchaus ins Gewicht fallen: Wer beispielsweise mit einem Tele-2-Komplettanschluss in die Türkei oder nach Griechenland telefonieren
will, zahlt 19 Cent pro Minute – bei vergleichbaren Call-by-call-Tarifen sind es zwischen 1 und 2,5 Cent die Minute. Auch Telefonate in die deutschen Handynetze schlagen hier mit 19,9 Cent pro Minute zu Buche – mit einer der Sparvorwahlen wären es rund 9 Cent. Passen Sie daher auf, dass der vermeintlich billige
Komplett-Tarif nicht unterm Strich doch teuer für Sie wird.

Alternative Lösung: Wenn Sie unbedingt auf den Telekom-Anschluss verzichten wollen, bietet sich die Nutzung eines reinen VoIP-Anbieters an – oder der Einsatz von Programmen, bei denen beide Partner über
eine Software miteinander verbunden sind (beispielsweise Skype).

TIPP: Der Breitband-Tarifrechner der PC-Welt
Vergleichen Sie in wenigen Schritten, die Tarife der Anbieter in Ihrer Region

DSL Speedtest

Montag, 04.08.2008 | 14:28 von Tobias Weidemann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
94304