Handytipps

Die Multimedia-Alternativen

Freitag, 23.11.2007 | 14:10 von Verena Ottmann

LG bringt mit dem KU 990 Viewty (etwa 550 Euro) in Smartphone mit 3-Zoll-Touchscreen und 5-Megapixel-Kamera mit Videofunktion. Videotelefonie ist über eine zweite VGA-Kamera in der Gerätefront möglich. Das Smartphone unterstützt HSDPA, GPRS und Edge. Zusätzlich hat das Gerät ein UKW-Radio und einen Mediaplayer eingebaut, der auch DivX-Dateien abspielt.

Interessant als iPhone-Alternative ist auch das Meizo M8 (MiniOne), ein Touchscreen-Handy das dem Apple-Konkurrenten optisch sehr ähnelt. Technisch wartet das Gerät mit einer 3-Megapixel-Kamera, einem 3,3-Zoll-Display, einer Bluetooth-Schnittstelle und einem TV-Ausgnag auf. Die bisherigen Preisangaben: 310 Dollar für das 4-GB-Modell, 400 Dollar für die version mit 8 GB internem Speicher.

Beim Neonode N2 liegen die Schwerpunkte auf den Multimedia-Funktionen. Das Handy hat eine 2-Megapixel-Kamera mit Mpeg-4-Videofunktion und einen Mediaplayer für Musik, Bilder und Videos. Ein besonderes Schmankerl ist der integrierte Web Radio Recorder (WRR), mit dem Sie Musik direkt aus dem Internet aufnehmen und abspeichern können. Der Preis ist noch nicht bekannt

Nahezu restlos begeistert waren unsere Tester dagegen vom Nokia N95 . Lediglich die Akkuleistung und die praktisch kaum nutzbare GPS-Verbindung trübten den super Eindruck des Handys. Die Funkverbindungen funktionierten im Test tadellos, und auch die VoIP-Funktion sowie die Multimedia-Features wie die integrierte 5-Megapixel-Kamera konnten überzeugen. Preis: rund 500 Euro.

Das Samsung SGH-F700 bietet UMTS-Unterstützung und eine Bluetooth-Schnittstelle. Es lässt sich über den Touchscreen bequem bedienen. Vielschreiber dürfen sich darüber hinaus über eine Schiebetastatur freuen. Es kostet etwa 480 Euro.

Das Sony Ericsson W910i wartet mit innovativen Features wie SensMe auf. Diese Technik fügt Musikstücken beim Transfer auf das Handy eine "Stimmungsinfo" bei, nach der sie sich später auswählen lassen. Außerdem unterstützt das Gerät HSDPA und besitzt einen sehr leistungsfähigen Akku. Das Handy liegt bei etwa 400 Euro.

Sony Mylo ist vor allem ein WLAN-Gerät (802.11b) für die mobile Kommunikation - also per Instant Messaging, E-Mail oder Internet. Daher sind die IM-Services Google Talk und Yahoo Messenger sowie ein HTML-Browser und Skype bereits integriert. Eine Tastatur gibt's auch. Mylo kann aber auch Musik und Videos abspielen sowie Fotos wiedergeben. Hier ist das 2,4-Zoll-Display von Nutzen. Markteinführung und Preis sind noch nicht bekannt.

Freitag, 23.11.2007 | 14:10 von Verena Ottmann
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
191192