Hacker-Bibel

PC-WELT-Serie: So arbeiten Hacker

Samstag den 11.10.2014 um 07:41 Uhr

von Thorsten Eggeling

Hacker finden Sicherheitslücken in Programmen und nutzen diese gekonnt aus. PC-WELT zeig, wie solche Hacks funktionieren.
Vergrößern Hacker finden Sicherheitslücken in Programmen und nutzen diese gekonnt aus. PC-WELT zeig, wie solche Hacks funktionieren.
© iStockphoto / Zmeel Photography
Fast täglich gibt es Meldungen über Sicherheitslücken in Betriebssystemen und Software. Und häufig gelingt es Hackern, diese Lücken auch auszunutzen. Hier erfahren Sie, wie es zu den Sicherheitslücken kommt, wie Hacker die Lücken nutzen und wie Sie Ihre Systeme sich schützen.
Wenn sich ein Virus heimlich auf den PC schleichen kann, ein Hacker eine Internetseite verändert oder Angreifer einen Server lahmlegen, dann sind es oft sehr ähnliche Sicherheitslücken, die von den Hackern ausgenutzt werden.

Bei diesen Lücken handelt es sich unter anderem um SQL-Injection, Pufferüberlauf (Buffer-Overflow) oder Cross-Site-Scripting. PC-WELT erklärt in der neuen Serie „So arbeiten Hacker“, wie solche Schwachstellen aussehen und wie Sie Ihre System gegen Angriffe schützen können.

Im ersten Teil geht es um Pufferüberlauf. In lockerer Folge ergänzen wir die Serie um weitere Folgen – vom Hacken einer Internetseite bis zur Programmierung von bösartigen Apps. Denn nur wer weiß, wie die Kriminellen vorgehen, kann sein System entsprechend schützen.

Anmerkung: Der Begriff „Hacker“ wird in diesem Artikel in seiner umgangssprachlichen Bedeutung verwendet. Damit ist eine Person gemeint, die in böser Absicht Software manipuliert und in fremde PCs und Netzwerke eindringt. Zur besseren Abgrenzung werden die „bösen Jungs“ auch oft als „Cracker“ bezeichnet. In seiner ursprünglichen und für viele Programmierer immer noch gültigen Bedeutung war Hacker nicht negativ besetzt. In diesem Verständnis ist ein Hacker einfach nur eine technisch interessierte Person, die sich mit Computersystemen und Programmierung beschäftigt.

Samstag den 11.10.2014 um 07:41 Uhr

von Thorsten Eggeling

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1352602