1311742

Social-Network-Apps für Android

19.07.2010 | 16:35 Uhr |

Smartphones sind nicht nur super für E-Mail und zum Telefonieren, sondern lassen sich auch gut für Social Networks nutzen. Wir zeigen, welche Apps und Dienste Sie unbedingt ausprobieren sollten.

Social Media und Smartphones gehören mittlerweile fest zusammen - nahezu auf jedem aktuellen Android-Smartphone ist mindestens ein Client für Facebook installiert. Der Hersteller HTC liefert mit Tweep sogar einen eigenen Twitter-Client mit. Auch im Android Market finden sich zusätzliche Anwendungen, um sich mit anderen Netzwerken zu verbinden und über Kontakte auf dem Laufenden zu bleiben. Dennoch ist es nicht einfach, aus dem Pool die passenden Apps herauszufinden. Dieser Artikel zeigt Ihnen die praktischsten und wichtigsten Anwendungen für Social-Media-Nutzer.

So stellt beispielsweise jedes Social Network eine eigene App zur Verfügung. Ist man in mehreren Netzwerken aktiv, nervt das ständige Starten und Offenhalten der unterschiedlichen Anwendungen. Eine App, die mehrere Netzwerke unterstützt, ist beispielsweise Seesmic . Sie kann sich mit Twitter und Google Buzz verbinden und unterstützt mehrere Accounts. Ein anderer interessanter Ansatz, diesmal für Facebook, ist Friends in Motion . Die App verknüpft Augmented Reality mit Facebook - jeder Nutzer, der die App installiert hat, kann sehen, wo sich andere Nutzer in der Nähe aufhalten.

Doch es geht nicht nur darum, mehrere Netzwerke zu verknüpfen. Vielmehr bieten Applikationen von Drittentwicklern oft komfortableren Zugriff auf Webdienste wie Twitter. Ein gutes Beispiel ist etwa Twittcaster - der Client bietet alle Funktionen von Twitter, bereitet diese aber deutlich besser auf. Zudem ist die Anwendung deutlich schneller als das mobile Portal von Twitter. Ein weitere Vorteil: Die App unterstützt positionsgetaggte Tweets. Damit kann die Anwendung Tweets anzeigen, die in der Nähe des Nutzers abgesetzt wurden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1311742