Messe-Neuheiten

CES 2012: Trends & Artikel von der Messe

Montag den 09.01.2012 um 11:48 Uhr

von Ian Paul

Das sind die fünf größten Trends der CES 2012.
Vergrößern Das sind die fünf größten Trends der CES 2012.
© CES 2012
Wir stellen Ihnen die fünf großen Trends der CES 2012 aus Las Vegas vor. Die CES startet am 10.1., PC-WELT berichtet live von der wichtigsten Messe für Unterhaltungselektronik.

PC-WELT.de-Artikel live von der CES 2012 in Las Vegas

© 2014

Dienstag, 10. Januar 2012

TomTom-App bekommt Facebook- und Twitter-Anschluss

Samsung Smart TV mit Gesten- und Sprachsteuerung

Samsung zeigt Notebook Serie 5 Ultra auf der CES 2012

Montag, 09. Januar 2012

OLPC stellt 100-Dollar-Tablet-PC vor

USB 3.0 bald auch für Smartphones und Tablet-PCs

Lenovo stellt ersten Android-4-Fernseher vor

Excite X10: Toshiba stellt weltweit dünnsten Tablet-PC vor

Tobii : Neue Technologie ermöglicht PC-Steuerung über Augen-Bewegungen

Powerbag stellt Lade-Tasche für Handys vor

Notebook: Samsung Serie 7 Chronos 700Z5A im Test

CES 2012: Parrot AR.Drone 2.0 mit HD-Kamera und neuen Sensoren

Logitech HD Pro Webcam C920 macht Full-HD-Videos

LG stellt besonders kompaktes Ultrabook Z330 vor

Acer stellt dünnstes Ultrabook der Welt vor – das Aspire S5

Segelform-Bluetooth-Soundsystem Spinnaker vorgestellt

Lenovo stellt sein erstes Ultrabook vor - das ThinkPad T430u

Im Jahr 2011 drehte sich auf der CES alles um Android-Tablets; 2010 dominierten 3D-Fernseher und E-Book-Reader die Show. 2009 waren Netbooks das Nummer-1-Thema - eine mittlerweile vom Aussterben bedrohte Hardware-Art. Was verspricht uns das Jahr 2012? Wir stellen Ihnen fünf CES-Trends vor.

OLED

Organic Light Emitting Diode-Bildschirme (OLED) versprechen lebhaftere Farben, schnellere Reaktionszeiten und kleinere Standflächen im Vergleich zu LCD/LED-Fernsehern. Aber die Technik muss sich erst auf dem TV-Markt etablieren. Und genau dies könnte bei der CES 2012 geschehen, denn LG hatte angekündigt den weltweit größten OLED-HDTV zu zeigen.

Der neue Fernseher von LG soll eine 55 Zoll beziehungsweise 140 cm große Bildschirmdiagonale aufweisen. Der OLED-TV soll lediglich 0,5 cm tief sein und 7,5 kg wiegen. Versprochen wird ein Gerät mit einer Reaktionszeit, die kleiner als 0,0001 Millisekunden sein soll. Zum Vergleich: Die Reaktionszeit eines durchschnittlichen LCD-Bildschirms beträgt zwischen 2 und 5 Millisekunden. OLEDs waren übrigens schon auf der CES 2009 ein wichtiges Thema.

Ultrabooks

Intel hat bereits im Mai das Konzept der Ultrabooks vorgestellt. Es sind Laptops mit einem sehr schlanken Design, SSDs und längeren Akku-Laufzeiten. Bis jetzt wurden bereits einige Ultrabooks veröffentlich, unter anderem das Lenovo IdeaPad U300s, das Acer Aspire S3 und das Toshiba Portege Z835.

Aber der große Angriff der MacBook Air-Konkurrenten wird erst zu dieser CES erwartet, da zwischen 30 und 50 Ultrabooks ihr Debüt in Las Vegas haben werden. Intels Präsident und CEO Paul Otellini wird am Dienstag auf der CES eine Rede halten, in der er möglicherweise über die zukünftigen Ivy Bridge Core-Prozessoren reden wird. Diese kleinen Prozessoren sollen die Nachfolger der Sandy Bridge-Chips werden, die der Kern der aktuellen Ultrabooks sind.

Quad-Core Smartphones

Machen Sie sich bereit für Smartphones mit superschnellen Quad-Core-Prozessoren, wie dem Nvidia Tegra 3 und Qualcomms Snapdragon S4. Die erste Welle der Vier-Kern-Prozessor-Smartphones wird innerhalb der nächsten drei Monate erwartet und viele Technikexperten gehen davon aus, dass diese Geräte bereits bei der CES vorgestellt werden.

4K

Nein, wir reden hier nicht über Kilobytes, sondern über eine neue Art der Bildschirmauflösung. Die Auflösung soll vierfach größer als 1080p HDTV sein. Dies ist der aktuelle "Gold"-Standard für die massenmarkttauglichen hochauflösenden Bildschirme.

LG plant einen 213 cm großen Fernseher mit 4K, Internet und 3D auf der CES vorzustellen. Toshiba arbeitet auch an einem 4K 3D Fernseher, sodass es gut möglich ist, dass wir mehr als nur einen 4K-Bildschirm in Las Vegas sehen können.

Ice Cream Sandwich

Tablets waren das Thema auf der CES 2010. Die Gerätehersteller haben seitdem immer versucht dem alles dominierenden Apple iPad die Show zu stehlen. Auf der CES 2012 werden die Hersteller von Android-Tablets sicherlich einen erneuten Anlauf nehmen, insbesondere weil Google mittlerweile mit Android 4 alias Ice Cream Sandwich eine neue Version seines OS veröffentlich hat.

Anders als 2011, als nur das Motorola Xoom mit einer Tablet-spezifischen Android-Version (Honeycomb) ausgestattet war, ist ICS bereits für jeden Hersteller verfügbar.

Der Elektronikhersteller Coby plant vier ICS-Tablets bei der CES 2012 zu präsentieren und es ist sehr wahrscheinlich, dass auch andere Tablet-Hersteller dies tun werden.

Montag den 09.01.2012 um 11:48 Uhr

von Ian Paul

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1277865