1256572

Die 20 besten MP3-Tools

25.07.2008 | 12:35 Uhr |

Längst haben MP3-Songs die Welt der Unterhaltungselektronik erobert. Wir haben für Sie die 20 nützlichsten Helfer für den PC herausgesucht, die Ihnen den Umgang mit den digitalen Audio-Dateien erleichtern.

Mit dem Computer können Sie nicht nur Musik hören, sondern zum Beispiel auch Audio-CDs rippen, MP3-Dateien bearbeiten oder auf einen Rohling brennen. Insbesondere beim kostengünstigen Aufbau einer MP3-Sammlung stehen etliche Tools parat. Zu den Klassikern zählt der CD-Ripper CDex, der Musik-CDs lies und im MP3-Format auf der Festplatte speichert. Wem die Oberfläche zu altmodisch vorkommt, sollte einen Blick auf den Audiograbber SE werfen. Er arbeitet mit dem kostenlosen LAME-Codec, der als einer der besten MP3-Encoder gilt. Wer legal und kostenlos an Musik kommen will, kommt mit Clipinc.vier ans Ziel. Die Software zeichnet Sendungen von Webradios auf und generiert anhand downloadbarer Schnittlisten automatisch einzelne MP3-Tracks. In die gleiche Kerbe schlägt das Winamp-Plugin Streamripper. Allerdings trennt die Software einzelne Tracks anhand von Pausen.

Wer beim Schnitt selbst Hand anlegen will, kann auf mp3DirectCut zurückgreifen. Auch Wavosaur beherrscht den Schnitt und kann zugleich als Konverter eingesetzt werden. Als Spezialist für Audioformate hat sich ferner der GX::Transcoder etabliert – eine Rip-Funktion gibt’s obendrein. Zum Entrauschen von MP3-Songs und Hinzufügen von Klangeffekten stehen Tools wie Audacity und Wavosaur parat. Bei der Recherche im Internet nach bestimmten Songs hilft Clickster. Doch Vorsicht: Nicht alle Lieder, die gefunden werden, sind auch legal im Netz verfügbar. Eine weitere Möglichkeit, an Songs zu gelangen, ist das Programm Free Video to MP3 Converter. Damit lassen sich die Tonspuren aus Videos als MP3 speichern – leichter kommt man nicht an Filmmusik. Highlight: Die Software kommt darüber hinaus mit YouTube-Clips klar.

Hilfe bei der Verwaltung des eigenen Musikarchivs bietet MediaMonkey. Aber auch iTunes und Winamp bringen eine Medienbibliothek mit, um Musik und Videos zu organisieren. Eine weitere Alternative besteht in der Anwendung The GodFather, dessen Name schon vermuten lässt, welche Funktionen in ihm stecken: ID3-Tags lassen sich nach Belieben editieren. Informationen zu den Tracks werden direkt über die freie Mediendatenbank freedb.org abgerufen. Selbst MP3-Encoding unterstützt die Software, sofern LAME auf dem Rechner installiert ist. Auf der Suche nach Album-Cover hilft Album Art Aggregator – das Programm recherchiert auf den Seiten von Amazon und stellt dem Musikfreund gleich 3 Treffer zur Auswahl. Benutzern von MediaMonkey steht eine ähnliche Funktion frei Haus zur Verfügung. So bekommen Sie Ihre Musiksammlung locker in den Griff.

Zur Bildergalerie Die 20 besten MP3-Tools

0 Kommentare zu diesem Artikel
1256572