2009353

Der Raspberry Pi lernt sprechen

23.10.2014 | 08:30 Uhr |

Sie möchten Ihren Raspberry Pi auch einmal zu Wort kommen lassen? Kein Problem - er lernt schneller und einfacher sprechen als Sie glauben.

Werner Ziegelwanger, technisch vielseitig interessiert, ist Inhaber einer EDV-Firma mit Schwerpunkt auf Programmierung für Internetanwendungen. In seiner Freizeit pflegt er einen Blog – und da er selber viele Informationen aus dem Internet holt, teilt er sein Wissen auch gern mit anderen. Hier beschreibt er, wie man einen Raspberry Pi zum Sprechen bringt.

 

Was im ersten Moment kompliziert klingt, lässt sich mit einigen wenigen Kommandos aber recht einfach erledigen. Der Raspberry Pi lernt sprechen. Wir verwenden dazu die Open-Source-Bibliothek eSpeak . Das ist ein Sprachsynthesizer für Linux und Windows, den es in vielen Sprachen gibt. Die Basisversion ist in Englisch. eSpeak wird vor allem für die Ausgabe von Texten verwendet oder zur Sprachausgabe bei Robotern (Literaturempfehlung: Raspberry Pi Robotic Projects ).

Sprachausgabe installieren und verwenden

Als erstes installieren wir eSpeak, das bei Raspbian Linux noch nicht dabei ist. Die Standardinstallation in englischer Sprache ist einfach:

sudo apt-get install espeak

Auch der erste Einsatz macht keine Probleme - und für einen einfachen Text reicht der folgende Befehl:

espeak "Hello world, I'm a raspberry pi."

Um das jetzt auch zu hören, stecken wir entweder Kopfhörer oder - noch besser - ein Audiosystem oder eine einfache Box an den Audioausgang des Raspberry Pi.

Warum habe ich nun den ersten Satz auf Englisch geschrieben? Ganz einfach: Weil es sich gut anhört.

Probieren Sie das Gleiche doch mal auf Deutsch: 

espeak "Hallo Welt, ich bin ein Raspberry Pi."

Klingt längst nicht so gut, denn Sie hören jetzt einen deutschen Satz in einer englischen Version. Der englische Akzent dabei hört sich vielleicht lustig an, aber ist nicht wirklich angenehm, wenn der Raspberry Pi längere Texte auf Deutsch vorlesen soll.

Eine andere Sprache verwenden: Da eSpeak die unterschiedlichsten Sprachen unterstützt, verwenden wir jetzt einmal Deutsch.  Mit dem Parameter -v und dem Ländercode können wir uns den Text in einer anderen Sprache vorlesen lassen:

espeak -vde "Hallo Welt, ich bin ein Raspberry Pi."

Es geht aber noch mehr. Sie können auch mit anderen Stimmen (Männer- und Frauenstimmen) oder mit Effekten spielen. Eine Liste der Sprachen und Parameter ist in der eSpeak-Dokumentation nachzulesen.

Sprachausgabe in der Praxis

Neben den Spielereien gibt es auch sinnvolle Einsatzmöglichkeiten, etwa die Entwicklung barrierefreier Anwendungen für sehbeeinträchtigte Menschen. Mit dem Parameter -f beispielsweise können Sie sich dann ganze Textdateien vorlesen lassen. 

Die Sprachausgabe ist auch sehr praktisch, falls Sie am Raspberry Pi aus irgendeinem Grund keinen Monitor anschließen können und beispielsweise der Netzwerkzugriff nicht funktioniert. Was tun? In dem Fall könnten Sie eine Tastatur anschließen und sich die IP-Adresse vorlesen lassen - sofern Sie gerade Kopfhörer dabei haben. Die IP-Adresse können Sie sich folgendermaßen ausgeben lassen:

espeak "IP Adress is $(hostname -I)"

So können Sie zumindest versuchen, ob Sie den Pi im Netzwerk pingen können. Mutige könnten sich auch die Logdatei vorlesen lassen:

espeak -f /var/log/syslog 

Dafür brauchen Sie allerdings etwas Zeit und sollten auch sehr aufmerksam zuhören.

Hinweis für alle Bastler:
Wenn auch Sie ein kreatives Projekt entwickelt haben, schreiben Sie uns. Wir würden Ihre Konstruktionen, nützlich oder einfach nur schräg, gern im Hacks-Bereich auf www.pcwelt.de vorstellen. Schreiben Sie an Birgit Götz - bgoetz@pcwelt.de.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Hacks - Technik zum Selbermachen?

Raspberry Pi erfreut sich gerade unter Bastlern einer großen Beliebtheit. Kein Wunder, denn mit der 35-Euro-Platine lassen sich viele spannende Projekte realisieren. Vom Mediacenter, Netzwerkspeicher, Fotomaschine bis hin zum Überwachungssystem ist alles möglich. Dieser Bereich ist aber nicht nur dem Raspberry Pi gewidmet, sondern bietet auch viele Tipps, Tricks und Anleitungen für andere spannende Bastelprojekte.

2009353