33234

Der steinige Weg zu T-DSL

25.01.2001 | 10:01 Uhr |

Wir geben diesen Anwenderbericht mit geringfügigen redaktionellen Überarbeitungen weiter. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten decken sich nicht notwendigerweise mit denen der Redaktion der PC-WELT.

Ein Schicksal, wie es typisch für PC-Anwender ist, die gerne in den Genuss des von der Deutschen Telekom heftig beworbenen T-DSL-Zugangs kommen würden: Vorfreude, Anmeldung, Warten, Vertröstungen, Hiobsbotschaften und Widersprüche.

Denn wer T-DSL bestellt, muss viele Dinge unter einen Hut bekommen: Die Deutsche Telekom als Lieferanten für T-DSL, den Internet-Provider (beispielsweise T-Online oder hier 1 und 1, die Hardware-Komponenten und die zur Anwendung von T-DSL nötige oder nützliche Software. Da knirscht es immer wieder im Getriebe.

Diese Zeit zwischen Hoffen und Bangen hat uns ein PC-WELT-Leser eindrucksvoll beschrieben. In diesem Fall gibt es wenigstens noch ein Happy-End, auf das viele potentielle T-DSL-Kunden wohl mindestens noch bis April warten müssen. kk

T-DSL: 1,5 Mbit/s und Ende der Wartezeiten (PC-WELT Online, 10.01.2001)

Fragen und Antworten zu T-DSL finden Sie auch in unserem Online-Forum zu T-DSL:

PC-WELT Forum: T-DSL und DSL allgemein

Weitere Tipps und Tricks zu T-DSL finden Sie hier:

PC-WELT: Das große T-DSL-Special

0 Kommentare zu diesem Artikel
33234