Der sichere Windows-PC

Windows sicher mit Spezial-Benutzerkonto

Mittwoch den 01.06.2011 um 11:41 Uhr

von Hermann Apfelböck

Bildergalerie öffnen Windows sicher mit Spezial-Benutzerkonto
Wer ständig ein Admin-Konto benutzt, vergrößert das Risiko einer PC-Infektion. Mithilfe von eingeschränkten Konten sperren Sie Schädlinge jedoch zuverlässig aus.
Generell gilt: Je seltener ein Benutzerkonto mit Administratorenrechten im Einsatz ist, desto geringer ist das Sicherheitsrisiko für den PC. Darum lohnt es sich ein eingeschränktes Benutzerkonto für den alltäglichen Gebrauch einzurichten. Das korrekte Anlegen von einem solchen Benutzerkonto erledigt folgende Sicherheitsaufgaben mit einen Schlag:

• Datenschutz: Wenn mehrere Personen an einem PC arbeiten, sollten Sie unbedingt für jede ein eigenes Benutzerkonto anlegen. Und zwar mit eingeschränkten Rechten und einem Kennwort. So ist automatisch dafür gesorgt, dass der einzelne PC-Benutzer die Dateien der anderen weder ändern noch lesen können. Dieser gegenseitige Schutz gilt allerdings nur für die Kontenordner im „\Benutzer“- (Windows Vista/7) oder „\Dokumente und Einstellungen“-Ordner (Windows XP). Falls jemand seine Dateien außerhalb der typischen Datenordner – wie „Eigene Dokumente“ oder „Eigene Bilder“ – ablegt, besteht kein Zugriffsverbot.

10 Tools zur Sicherung Ihrer Daten

• Systemschutz: Eingeschränkte PC-Benutzer haben weder Schreibzugriff in den Ordnern „\Windows“ und „\Programme“ noch im „HKEY_Local_Machine-Zweig“ der Registrierungsdatenbank. Das bewahrt Windows bereits vor absichtlichen wie versehentlichen Änderungen.

• Virenschutz: Der weitaus wichtigere Aspekt dieser fehlenden Schreibrechte ist der nachhaltige Schutz gegen digitale Schädlinge: Jedes laufende Computer-Programm hat immer genau dieselben Rechte wie das Benutzerkonto, in dem dasProgramm gestartet wurde. Ein aus dem Internet geladener und danach gestarteter Virus kann daher allenfalls begrenzten Schaden im Benutzerkonto anrichten, wenn er keine Schreibrechte in den maßgeblichen Systemordnern vorfindet.

Mittwoch den 01.06.2011 um 11:41 Uhr

von Hermann Apfelböck

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (9)
  • magiceye04 21:46 | 19.02.2014

    Zitat: Till Wollheim

    Und nun kann ich noch hinzufügen: ich habe meinen PC mit nur einem Konto - das ist dann wohl auch der Administrator. Wenn ich jetzt ein Unterkonto anlegen wollte, soll ich dann meine 400 und mehr Programme alle neu installieren??

    Man sieht, von Benutzerkontensteuerung hast Du überhaupt keine Ahnung.

    Antwort schreiben
  • chipchap 21:18 | 19.02.2014

    Zitat: mike_kilo
    hier... >Der Deutschlehrer bekommt graue Haare! In der Tat!
    (ein Fall für Hascheff)
    Ich würde den Brei auch liebend gern zerlegen, aber nö.

    Antwort schreiben
  • mike_kilo 02:57 | 19.02.2014

    OT:
    Ich hab' mich bisher bemüht, die zahllosen orthografischen, Interpunktions-/ oder grammatikalischen Fehler in unserem Forum zu ignorieren, aber dies hier... >

    PS: Der Kritiker, daß wir ein schlechtes Deutsch kritisieren, ist wohl ein Beamter??
    Der Deutschlehrer bekommt graue Haare! In der Tat!
    (ein Fall für Hascheff)

    Antwort schreiben
  • Till Wollheim 02:39 | 19.02.2014

    Artikel-Recycling?

    Dank der Leserbriefe sieht man, daß wir uns hier im Archiv bewegen.
    Und nun kann ich noch hinzufügen: ich habe meinen PC mit nur einem Konto - das ist dann wohl auch der Administrator. Wenn ich jetzt ein Unterkonto anlegen wollte, soll ich dann meine 400 und mehr Programme alle neu installieren?? Oder AcronisPlus anwenden?? Till

    PS: Der Kritiker, daß wir ein schlechtes Deutsch kritisieren, ist wohl ein Beamter??

    Antwort schreiben
  • zwilling 16:41 | 15.10.2012

    Zitat: ragl21
    Habt Ihr keine anderen Sorgen oder wollt Ihr nur Rechthaben?
    mfg kac
    Na ja, von den Mitarbeitern der PCWelt sollte man schon annehmen, dass sie die Bücher von Bastian Sick wenigstens durchgeblättert haben!

    Antwort schreiben
852569