2078060

Der neue App-Store von Windows-10-Phones im Überblick

25.10.2015 | 09:31 Uhr |

Für Windows-Smartphones stehen Tausende Apps aus zig Bereichen bereit, die sich im Handumdrehen laden und installieren lassen.

Das App-Angebot für Windows-basierte Smartphones reicht in der Quantität beim Weitem nicht an das fürs iPhone und Geräte mit Android heran. Doch das ist kein Grund zur Sorge – die wichtigsten Anwendungen sind auch im App Store von Microsoft vertreten. Setzt sich Microsoft mit den Universal Apps durch, dann werden Nutzer mobiler Windows-Geräte zukünftig aus einem größeren App-Pool wählen dürfen.

Praxistest - Das kann Windows 10 für Smartphones  

So funktioniert der App Store von Windows 10

Über die Schnellzugriffs-Kacheln geht es zu weiteren Empfehlungen und zu Top-Apps und Spielen.
Vergrößern Über die Schnellzugriffs-Kacheln geht es zu weiteren Empfehlungen und zu Top-Apps und Spielen.

Die kurz Store getaufte Anlaufstelle für Apps auf dem Windows Phone zeigt sich nach dem Aufruf über die entsprechende Kachel auf der Startseite übersichtlich, wenngleich nur wenige Inhalte auf eine Bildschirmseite passen. Scrollen kann man nach rechts und links sowie nach oben und unten. Empfangen wird man von den Empfehlungen, weiter unten gibt es einige Kategorien und Sammlungen. Ein Wischer nach links bringt Sie zur Seite mit den Schnellzugriffen „Empfohlene Apps“, „Empfohlene Spiele“, „Kostenlose Top-Apps“, „Kostenlose Top-Spiele“, „Neue + angesagte Apps“, „Neue + angesagte Spiele“, „Kostenpflichtige Top-Apps“, „Kostenpflichtige Top-Spiele“, „Apps mit besten Kritiken“ und „Spiele mit besten Kritiken“.

Um Apps in Themenbereichen zu finden, gibt es verschiedene Kategorien.
Vergrößern Um Apps in Themenbereichen zu finden, gibt es verschiedene Kategorien.
Bei der Suche nach Apps hilft die automatische Vervollständigung der Eingaben.
Vergrößern Bei der Suche nach Apps hilft die automatische Vervollständigung der Eingaben.

Ein Fingertipp auf eine Kachel führt Sie zu dem jeweiligen Bereich. Eine weitere Bildschirmseite nach links folgen die Kategorien wie „Unterhaltung“, „Musik + Videos“, „Tools + Produktivität“, „Shopping + Lifestyle“ und „News + Wetter“. Aus den gesuchten und bereits geladenen Apps erstellt Microsoft eine Vorschlagsliste, die nach einem Rechtswischer kommt.

Auf der Detailseite einer App können Sie die Installation mit einem Fingertipp starten.
Vergrößern Auf der Detailseite einer App können Sie die Installation mit einem Fingertipp starten.

Das am unteren Rand platzierte Suchen-Symbol hilft beim Finden von bestimmten Apps. Dank der automatischen Vervollständigung, verschafft man sich leicht einen Überblick. Die Eingabe vom „ama“ listet unterhalb des Suchfeldes die Amazon App sowie andere Inhalte auf. Ein Fingertipp auf einen Treffer führt zur Übersichtsseite, ein weiterer Tipper dann direkt zur Detailseite. So wie man es von anderen Stores gewohnt ist, gibt es eine mehr oder weniger ausführliche Beschreibung, Screen-shots sowie eine Bewertung, die sich als Durchschnitt aus den bisher abgegebenen Bewertungen mit maximal fünf Sternen errechnet. Ein Wischer nach links führt zur Kritiken-Seite mit den Bewertungsbalken und den Nutzer-Kommentaren. Eine Bildschirmseite weiter nach rechts zeigt die Details der App. Dazu gehören unter anderem die aktuelle Versionsnummer, das Datum der letzten Veröffentlichung, die Größe der App und seine zugeordnete Kategorie. Dazu gibt es noch Versionshinweise, Angaben zum Herausgeber und Links auf weitere Apps des Anbieters.

Apps installieren und auf dem Windows-10-Homescreen verankern

Die Bewertungen anderer Nutzer sind hilfreich.
Vergrößern Die Bewertungen anderer Nutzer sind hilfreich.
Interessante Apps teilen Sie mit Freunden und Kollegen.
Vergrößern Interessante Apps teilen Sie mit Freunden und Kollegen.

Die Installation leiten Sie mit einem Fingertipp auf „Installieren“ ein. Mittels des Buttons „Versenden“ teilen Sie interessante Apps via Outlook-Mail und Facebook mit anderen Nutzern. Bei der Installation erfahren Sie, welche Rechte die betreffende App einfordert und ob es bestimmte Voraussetzungen gibt. Ein Tipper auf „Zulassen“ startet den Download via WLAN-beziehungsweise Mobilfunkverbindung. Direkt im Anschluss wird die App installiert. Den Status sehen Sie auf der Bildschirmseite „Downloads“. Alle bereits geladenen Apps tauchen auf der Bildschirmseite „Verlauf“ auf, die Sie durch Wischen nach links erreichen. Ausgehend von der Store-Startseite gelangen Sie nach einem Tipp auf die drei Punkte unten rechts zu „Meine Apps“ und „Downloads“ sowie zu den Einstellungen des Store.

In der App-Liste tauchen die installierten Apps alphabetisch sortiert auf.
Vergrößern In der App-Liste tauchen die installierten Apps alphabetisch sortiert auf.
Für einen schnelleren Zugriff lassen sich Apps als Kachel auf dem Homescreen platzieren.
Vergrößern Für einen schnelleren Zugriff lassen sich Apps als Kachel auf dem Homescreen platzieren.

Die installierten Apps werden in die alphabetisch sortierte App-Liste eingepflegt, die Sie nach einer Wischgeste vom Homescreen aus ansteuern. Wollen Sie eine App als Kachel auf dem Homescreen platzieren, dann gehen Sie wie folgt vor. Gehen Sie zur App-Liste und tippen den Listeneintrag der gewünschten App länger an. Es öffnet sich ein Kontextmenü. Hier drücken Sie „Auf Startseite“. Auf dem Homescreen findet sich sogleich eine Kachel, die Sie zum Platzieren länger antippen und verschieben. Über das Kontextmenü rufen Sie auch den Dialog zum Deinstallieren einer App auf und versenden eine App-Empfehlung.

Apps testen und kaufen

Der Kauf kostenpflichtiger Apps im Windows Store stellt für viele Anwender eine Hürde dar – gut, dass Microsoft das Procedere sehr einfach gestaltet. Unkompliziert funktioniert das Bezahlen einer App über die Telefonrechnung, sofern der Mobilfunkprovider das unterstützt. Der für die App fällige Betrag wird dann einfach auf die nächste Mobilfunkrechnung aufgeschlagen. Tippen Sie bei einer kostenpflichtigen App im Store auf den „Kaufen“-Button werden die Zahlungsoptionen angezeigt. Ein weiterer Fingertipp auf „Kaufen“ schließt den Kauf ab – die App wird heruntergeladen und installiert.

Wollen Sie nicht über die Handy-Rechnung bezahlen oder wird das von Ihrem Provider nicht unterstützt, dann können Sie die Zahlungsoptionen über den entsprechenden Text-Link erweitern. Tippen Sie auf das Plus-Zeichen und fügen Sie eine Kreditkarte, ein PayPal-Konto beziehungsweise einen Microsoft-Geschenkgutschein mit den entsprechenden Angaben hinzu. Beim Kauf wählen Sie dann aus einer der hinterlegten Zahlungsarten aus.

Gut: Viele App-Anbieter stellen zeitliche beschränkte Testversionen ihrer Apps zur Verfügung. So kann man sich die App einige Tage anschauen und sie bei Gefallen kaufen. Sagt einem die App nicht zu, kann sie rückstandsfrei deinstalliert werden.

Video: Windows 10 auf der CeBIT 2015
0 Kommentare zu diesem Artikel
2078060