4052

Der Herr der Ringe: Die zwei Türme

26.08.2003 | 10:17 Uhr |

Nach dem Kampf gegen Sarumans Uruk-Hai gegen Ende des ersten teils der Herr der Ringe-Saga haben sich die Wege der Gefährten getrennt: Ringträger Frodo und sein Freund Sam wandern auf dem Weg nach Mordor alleine durch eine unwegsame Gebirgslandschaft und treffen dabei auf das unheimliche Wesen Gollum.

Gelungener Fantasyfilm mit fantastischen Bildern und brachialem Sound.

Nach dem Kampf gegen Sarumans Uruk-Hai gegen Ende des ersten teils der Herr der Ringe-Saga haben sich die Wege der Gefährten getrennt: Ringträger Frodo und sein Freund Sam wandern auf dem Weg nach Mordor alleine durch eine unwegsame Gebirgslandschaft und treffen dabei auf das unheimliche Wesen Gollum.

Aragorn, Legolas und Gimli verfolgen dagegen einen Trupp Uruk-Hai, der die beiden Hobbits Merry und Pippin in seine Gewalt gebracht hat. Das ist die Ausgangssituation des zweiten Kapitels aus J.R.R. Tolkiens Fantasy-Epos Der Herr der Ringe.

Regisseur Peter Jackson (Braindead) hat sich zwar im Gegensatz zum ersten Teil seines Leinwand-Epos einige künstlerische Freiheiten genommen, was die Adaption der literarischen Vorlage angeht, doch das soll dem Filmgenuss keinen Abbruch tun!

PC-WELT Screenshot-Galerie: Der Herr der Ringe - Die zwei Türme

0 Kommentare zu diesem Artikel
4052