242360

Denic feiert 10jähriges Jubiläum

30.12.2003 | 11:27 Uhr |

Am 1. Januar 1994 startete die Denic in institutionalisierter Form als Drittmittelprojekt an der Universität Karlsruhe. Innerhalb von zehn Jahren machten die verwalteten Domains einen Riesensprung von 1.000 auf sieben Millionen.

Am 1. Januar 1994 startete die Denic in institutionalisierter Form als Drittmittelprojekt an der Universität Karlsruhe. Innerhalb von zehn Jahren machten die verwalteten Domains einen Riesensprung von 1.000 auf sieben Millionen.

"Die DENIC erfüllt die wichtige Aufgabe der Domainverwaltung für .de ohne Gewinnerzielungsabsicht zum Nutzen und Wohle der gesamten deutschen Internet Community, neutral und unabhängig, fachkundig und verantwortungsbewusst, diskriminierungsfrei und in Übereinstimmung mit den international anerkannten Standards für den Betrieb einer Domain-Registrierungsstelle", heißt es in einer Mitteilung der Registrierungsstelle für alle Domains unterhalb der Top Level Domain .de.

Die eigentliche Geschichte der Denic reicht bis zum November 1986 zurück. Damals wurde ".de" erstmals in die Rootserver des Internets eingetragen. Erst 1991 erhielt die "Denic" dann ihren Namen, nachdem im Rechenzentrum der Universität Dortmung der erste Nameserver-Dienst für die deutsche Internet-Gemeinde eingerichtet worden war. Der Name "Denic" wurde aus der Abkürzung "NIC" für Network Information Center und der Abkürzung für die deutschsprachigen Top Level-Domain ".de" gebildet.

Die Zahl der Mitarbeiter in Karlsruhe stieg in dem Zeitraum von ursprünglich zwei auf mittlerweile 76. Sie stellen sicher, dass die Domain-Datenbank, die Nameserver für die .de-Zone sowie die anderen Denic-Dienste rund um die Uhr betriebsbereit sind.

"In enger Kooperation mit ihren Mitglieder wird die Denic auch zukünftig daran arbeiten, ihrer Verpflichtung gegenüber der deutschen Internet Community gerecht zu werden", verspricht die Denic.

Ab März 2004: Internet-Adressen mit Umlauten und Sonderzeichen (PC-WELT Online, 24.11.2003)

Denic erweitert Whois-Abfrage (PC-WELT Online, 06.11.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
242360