144904

Dell Inspiron 8200

05.03.2002 | 15:20 Uhr |

Das erste Notebook mit Intels Pentium-4 Mobile-Prozessor.

Ein superschnelles Gerät, vollgepackt mit neuer Technik. Und dementsprechend teuer.

Im Dell Inspiron 8200 arbeitet der gestern vorgestellte Mobile Pentium 4-M von Intel mit 1,7 GHz. Ihm zur Seite steht der Chipsatz 845MP, der auch DDR-SDRAM unterstützt. Neben dem neuen Prozessor und dem schnellen Speicher hat Dell ein weiteres Schmankerl parat: Nvidias neuer Mobilgrafikchip Geforce 4 440 Go steckt nebst 64 MB DDR-SDRAM Grafikspeicher im Gerät. Dazu kommt noch das schnellste verfügbare Kombilaufwerk, das Sony CRX810E, das DVDs mit maximal 8facher Geschwindigkeit liest. CD-Rs beschreibt das Laufwerk mit bis zu 16fachem, CD-RWs mit bis zu zehnfachem Tempo.

Bei dieser Technik-Power ist das Ergebnis unseres Geschwindigkeits-Tests eigentlich nicht erstaunlich: Das Dell Inspiron 8200 ist mit Abstand das schnellste von uns getestete Notebook. Beim Leistungstest kam es auf 281 Punkte - rund 12 Prozent schneller als der bisherige Spitzenreiter. Auch beim 3D-Test ließ das Inspiron 8200 die Konkurrenz locker hinter sich: 182,6 Bilder pro Sekunde sind phänomenal und 71 Prozent besser als das zweitplatzierte Gerät (Note Geschwindigkeit: 1,0). Die Ausstattung überzeugt, alle wichtigen Schnittstellen sind vorhanden, und Dell legt reichlich Software bei. Die Lautsprecher überzeugten bei unserem Testgerät allerdings nicht - sie verzerrten schon bei geringer Lautstärke (Note Ausstattung: 1,4). Etwas enttäuschend fanden wir die Leistung beim Dauertest: Der Lithium-Ionen-Akku lief 2:42 Stunden - nur 7 Minuten mehr als das Xeron Sonic Power mit dem Desktop-Pentium-4. Beim Inspiron fordern das riesige Display und der Grafikchip ihren Stromtribut. Auch die Abstimmung zwischen Betriebssystem und Prozessor sowie Chipsatz lässt sich noch verbessern (Note Akkulaufzeit: 3,5).

Als Mausersatz verfügt das Notebook sowohl über Tochpad wie Trackpoint. Die Tastatur war angenehm stabil und recht leise, nur der Druckpunkt könnte etwas ausgeprägter sein (Note Handhabung: 1,8). Guter Kontrast und hervorragende Farbdarstellung zeichneten das Display aus. In puncto Blickwinkelabhängigkeit zeigte es bei horizontaler Draufsicht annehmbare, in vertikaler Richtung allerdings schlechte Werte. Das große Display macht das Gerät 3,7 Kilogramm schwer (Note Ergonomie: 2,1). Dell gibt 24 Monate Garantie (Note Service: 1,7).

Ausstattung: Intel Mobile Pentium 4-M 1700; 256 MB DDR-SDRAM; 15-Zoll-TFT-Display (1600 x 1200 Bildpunkte; 16,8 Mio. Farben). Windows XP Pro (installiert & Recovery-CD); Grafikchip Nvidia Geforce 4 440 Go (64 MB DDR-SDRAM); 8fach(max)-DVD-/16fach-CD-R/10fach-CD-RW-Laufwerk Sony CRX810E; Diskettenlaufwerk.

Technische Daten: Hersteller/Produkt: Dell Inspiron 8200; Prozessor: Intel Mobile Pentium 4-M 1700; Hauptspeicher (installiert/maximal): 256 / 1024 MB DDR-SDRAM PC2100; Festplatte (formatierte Kapazität): Hitachi DK23DA-40F (38.164 MB); Laufwerke: 8fach(max)-DVD-/16fach-CD-R/10fach-CD-RW-Laufwerk Sony CRX810E; Diskettenlaufwerk; Grafikchip: Nvidia Geforce 4 440 Go (64 MB DDR-SDRAM); Soundsystem: Audiochip Crystal AC97-Codec; 2 Lautsprecher; Mikrofon-, Kopfhörer-und Line-In-Anschluss; Kommunikation: V.92-Modem; 10/100-Mbps-Netzkarte; WLAN-Mini-PC-Karte; Display: 15-Zoll-TFT; 1600 x 1200 Bildpunkte; 16,8 Millionen Farben; Akku: Lithium-Ionen; 66 Wh Kapazität; Tastatur: 88 Tasten; 4 Zusatztasten; Touchpad mit 2 Tasten, Trackpoint mit 2 Tasten; Schnittstellen: 2 PC-Card Typ II (Cardbus); 1 seriell; 1 parallel; 1 VGA; 1 Infrarot; 1 PS/2; 1 TV-out (S-Video); 2 USB; 1 Firwire; 1 RJ11; 1 RJ45; Software: Windows XP Pro; Intervideo Win DVD 3.2 (MPEG-2-Decoder); Microsoft Office XP SB (Office-Paket); Roxio Easy CD Creator 5.1 (Brenn-Software); Gewicht: 3700 Gramm; Abmessungen: 33 x 27,5 x 4,5 Zentimeter

Hersteller/Anbieter

Dell

Telefon

Weblink

www.dell.de

Bewertung

4 Punkte

Preis

rund 3830 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
144904