Datenfelder in einer Tabelle organisieren

Mittwoch den 08.08.2007 um 08:30 Uhr

von Stephan Lamprecht

Eine Datenbank besteht aus einer oder mehreren Tabellen, in denen die Daten gespeichert werden. Jede Zeile einer Tabelle bildet einen Datensatz, der sich aus verschiedenen Datenfeldern zusammensetzt.

Zwischen den einzelnen Tabellen einer Datenbank können Beziehungen bestehen, die als Relationen bezeichnet werden. Für die Daten-
bank in diesem Workshop genügt allerdings eine einzige Tabelle, in der die Informationen zu den Kontakten abgelegt sind.

Klicken Sie mit der rechten Maustaste im linken Bereich des Programmfensters auf den Eintrag "Tabellen" es öffnet sich ein kleines Kontextmenü. Dort markieren Sie "Objekt erstellen: Tabelle". Damit haben Sie der Datenbank eine erste Tabelle mit dem Namen "tabelle1" hinzugefügt.

In diesem Grundgerüst legen Sie nun die benötigten Datenbankfelder an. Deren Bezeichnungen schreiben Sie in die Spalte "Feldbeschriftung". Tragen Sie in diese Spalte nacheinander die für die Kontaktdatenbank benötigten Felder ein: "Name", "Vorname", "PLZ", "Ort", "Strasse", "Foto", "Bemerkungen". Wenn Sie wollen, können Sie diese Zusammenstellung noch um weitere Felder ergänzen.

Mittwoch den 08.08.2007 um 08:30 Uhr

von Stephan Lamprecht

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
57782